BEIRUT, LEBANON (8.00 Uhr) - Die Terrororganisation Islamischer Staat (ISIS/ISIL/IS/Daesh) gab gestern Abend in einem Telegramm bekannt, dass sie für den Bombenanschlag auf die Gaspipeline zwischen Ägypten und Israel verantwortlich sei.

BEIRUT, LEBANON (12:00 Uhr) - Der syrische Präsident Bashar al-Assad sagte in Beantwortung einer Frage, ob er sich während des Krieges zwischen Leben und Tod befunden habe, dass die Bedrohung vor 2018 für jeden, der sich im Land aufhält, ernst sei.

Die US-Armee schickt Bradley-Kampffahrzeuge nach Syrien, um den Schutz der Streitkräfte in der Region zu verstärken, da ISIS "immer noch eine Bedrohung darstellt", so ein Koalitionssprecher.

Photo: Norwegian Army

BEIRUT, LEBANON (9:40 Uhr) - Eine große Anzahl russischer Kriegsschiffe wurde kürzlich vor den Küsten Syriens und Zyperns in der östlichen Mittelmeerregion aufgespürt, berichtete die russische Publikation Avia.Pro.

BEIRUT, LEBANON (13.40 Uhr) - Im Mai hat der größte venezolanische Öltanker Berichten zufolge die russische Flagge gehisst und das Schiff laut der Schifffahrtsdatenbank EQUASIS in "Maxim Gorki" umbenannt.

Im vergangenen Monat kündigten die emiratischen Nachbarn Saudi-Arabiens in einem von den Vereinigten Staaten vermittelten Abkommen eine Normalisierung der Beziehungen zu Israel an.

Weitere Beiträge ...