20
Mi, Jan
9 New Articles

Kurz vor der Amtseinführung des neuen US-Präsidenten Joe Biden informiert die Botschaft in Berlin die Bundesregierung über Sanktionen wegen Nord Stream 2. Damit folgen den Drohungen nun erstmals Taten. Betroffen ist das russische Verlegeschiff „Fortuna“.

Nachdem die SPD-Propagandatröten „Ostseezeitung“, „Nordkurier“ und einige Gewerkschaftsblätter sich im Gleichschritt der realen Reichsbürger formiert haben, um zu der steigenden Nachfrage der Bürger über die äußerst beliebten Veröffentlichungen der VOLLDRAHT-Zeitung eine Stellungnahme zu erhalten, kommt nun die jämmerliche Diffamierungsnummer der SPD-Losertruppe.

Es kursieren mehr und mehr brisante Meldungen durchs Internet und Fernsehen und man weiß einfach nicht, was man noch glauben kann oder was einfach nur Falschmeldungen sind, da die Aussagen sehr gegensätzlich sind. Dies nahm ein besorgter Bürger aus MV zum Anlass, seine eigenen Recherchen anzustellen und nachzufragen.

Es ist eine rechtswidrige Verordnungspolitik zur Durchsetzung ideologischer Zielsetzungen, die unter parlamentarischen Bedingungen nie von der Bevölkerung akzeptiert werden. 

Weitere Beiträge ...