07
Fr, Okt
2 New Articles

Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Das komplette BRD-System ist auf die WHO-Agenda zur Umvolkung und Deindustralisierung (Morgenthau-Plan) Deutschlands ausgerichtet worden. 

Der Bevölkerung scheint in keinster Weise die übergeordneten Zusammenhänge erkennen zu können und zerstört sich dabei selbst, im Arbeitsplatzverlust, mutwilliger Zerstörung der Wirtschaft, Überlastung der Sozialsysteme über den rechtswidrige Einwanderungspolitik, Enteignung von Grund & Boden, Insolvenz der Landwirtschaft zu Gunsten der industriellen Nahrungsmittelindustrie und das Ganze gepaart mit einem Raubzug der politischen Mandatsträger die sich am Genozid-Merchandising die Taschen vollstopfen sowie die Gesellschaft in einen Alptraum von Profilneurosen der Transen und Gender-Idioten versetzen, bevor der Letzte das Licht ausmacht. 

Bildschirmfoto_2022-07-07_um_10.01.30.png

Getreu dem Motto: „Nach uns die Sintflut und wer tot ist, kann nicht klagen“

Unter völliger Ignoranz der Bürgermeinung, bauen die Sozialisten ein Faschosystem und dem selbstmörderischen Amoklauf mit Sanktionen gegen Russland auf inkl. einer verantwortungslosen Polemik zum Krieg gegen Russland, das die NS-Zeit wie einen Kindergarten erscheinen läßt.


„Die Bundesregierung

Da die „Gegneranalyse“ von Frau Beck in erster Linie die Nachdenkseiten angreift, haben die Nachdenkseiten sich an das Bundesfamilienministerium gewandt, um nach dem Projekt zu fragen. Das Ergebnis ist ernüchternd. Ich zitiere aus dem Artikel der Nachdenkseiten dazu: 

„Vor diesem Hintergrund fragten wir beim Bundesfamilienministerium nach. Die Antworten haben es in sich. Das Ministerium erklärte unter anderem, dass der Förderantrag von LibMod gar nicht auf den jetzt verwendeten Projektnamen „Gegneranalyse“ lautete.
Zitat aus der Antwort: „Der Begriff „Gegneranalyse“ ist nicht Titel des geförderten Projekts. (…) Das Bundesministerium fördert das Projekt des Trägers Zentrum Liberale Moderne mit dem Titel „Gegen-Medien: Parallelöffentlichkeit und Radikalisierungsmaschine zur Delegitimierung der repräsentativen Demokratie“
Das muss man sich ebenfalls auf der Zunge zergehen lassen. Die Stiftung „Zentrum liberale Moderne“ beantragt unter einem völlig anderen Namen („Gegenmedien“) Projektmittel und führt erst dann, nach Erhalt der Gelder, den viel verfänglicheren Namen „Gegneranalyse“ ein. (…)
Eigentlich ein unerhörter Vorgang, der eine erneute Untersuchung des Antrags durch die Vergabeinstanzen des Ministeriums und mögliche Rückzahlung der Gelder erfordert. Unsere Frage, ob das Lib-Mod-Projekt evaluiert wird, bejahte das BMFSFJ. Allerdings zeigt die Antwort auch, dass an einer ernsthaften Evaluierung kein Interesse zu bestehen scheint. Das können die beauftragten Institute gar nicht leisten, da sie alle einen ausschließlich sozialpädagogischen (!) Hintergrund haben“

Die Bundesregierung finanziert also eine Schmutzkampagne namens „Gegneranalyse“, die vom britischen Geheimdienst gefördert und geführt wird, um NATO-kritische Stimmen in Deutschland zu bekämpfen. Und der erste und offenbar wichtigste Gegner sind die Nachdenkseiten, die die Rolle von Frau Beck bei eben diesen Verstrickungen in die Geheimdienste kritisch beleuchten. Man könnte auch sagen: Die Regierung bezahlt den Privatkrieg, den Frau Beck gegen die Nachdenkseiten führt, weil die Nachdenkseiten Frau Beck allzu kritisch auf die Finger schauen. [...]

Wehret den Anfängen

Mit solchen, für die breite Öffentlichkeit unsichtbaren, Maßnahmen haben auch die Nazis 1933 begonnen, abweichende Meinungen zum Schweigen zu bringen und angefangen, ihre „Gegnerforschung“ zu betreiben. Heute mögen die Methoden ausgefeilter sein, aber sie haben sich im Kern nicht geändert.

Alle, die jetzt Beifall klatschen, wenn Andersdenkende als „Querdenker“, „Verschwörungsideologen“ oder „Putin-Versteher“ diffamiert werden, oder dem gleichgültig gegenüber stehen, sind diejenigen, die auch 1933 Beifall geklatscht oder gleichgültig zugeschaut hätten. Wir haben seit 2020 erlebt, wie unter dem Beifall von vielen (vielleicht der Mehrheit?) die Grundrechte außer Kraft gesetzt, Kritiker der Regierung folgenlos als „Volksfeinde“ bezeichnet, kritischen Künstlern Berufsverbote angedroht, andersdenkende Beamte suspendiert und schikaniert werden. Parallelen zu 1933 zu ziehen, ist nicht übertrieben, denn 1933 hat es genauso angefangen und niemand wusste damals, was 1939 oder 1943 passieren würde. Und auch heute weiß niemand, was die Zukunft bringen wird. 

Seit Russland in der Ukraine interveniert hat, wurden die Daumenschrauben weiter angezogen. Es wurde offene Zensur gegen ausländische Medien verhängt, was auch die Nazis schnell getan haben, und heute droht jedem, der zu dem Konflikt in der Ukraine öffentlich eine von der Regierungsmeinung abweichende Meinung äußert, eine bis zu dreijährige Haftstrafe

Dabei sollten wir aus der deutschen Vergangenheit doch gelernt haben, dass es zu nichts Gutem führt, wenn man der Regierung einfach vertraut und darauf hofft, sie wolle nur unser Bestes. Und erst recht führt es zu nichts Gutem, wenn Kritik an der Regierung bestraft wird und dafür sogar Haftstrafen drohen. Eine wichtige Lehre aus der Nazi-Vergangenheit Deutschlands sollte es doch sein, dass man die Regierung kritisieren darf, dass man eine abweichende Meinung haben darf, ohne deshalb Nachteile oder gar eine Gefängnisstrafe befürchten zu müssen. Das gilt heute aber nicht mehr in Deutschland.

Was sind Leute, wie Frau Beck und ihre Unterstützer anderes, als Faschisten, die ein Nazi-Regime in Kiewunterstützen und in Deutschland mit Unterstützung der Geheimdienste und mit Geld vom Staat gegen ihre Kritiker vorgehen können? Dass die sich stattdessen als „liberal und weltoffen“ bezeichnen, bedeutet, dass sich folgender alte Satz bewahrheitet:

„Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: ‚Ich bin der Faschismus‘. Nein, er wird sagen: ‚Ich bin der Antifaschismus‘“

Genau das erleben wir gerade.

Wer angesichts dieser Entwicklungen teilnahmslos die Schulter zuckt und wegschaut, weil er vielleicht der Meinung ist, dass ihn das ja nicht betrifft oder dass die Andersdenkenden alle Spinner sind, die es nicht besser verdient haben, der sollte eine weitere Lehre aus der Nazi-Zeit nicht vergessen, die Martin Niemöller so treffend formuliert hat:

„Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.
Als sie die Gewerkschaftler holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschaftler.
Als sie die Juden holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Jude.
Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.“

Heute betreiben Menschen, die für ihre Grundrechte kämpfen oder öffentlich eine von der Regierungsmeinung abweichende Meinung vertreten, bereits eine „verfassungsschutzrelevante Delegitimierung des Staates.“ Dazu reicht es schon, wenn man zum Beispiel zur Ukraine eine andere Meinung hat, als die NATO. Darüber sollte man mal nachdenken…“

Quelle: Anti-Spiegel


In der Auslebung der kognitiven Dissonanz wird die Tatsache vollständig ausgeblendet, daß die BRD-Regierung spätestens seit 1989 mit der „Wiedervereinigung“ keinerlei gültige Legitimation für ein politisches Amt oder Rechte hält. 

Es sind brutale Okkupanten, die in der Staatssimulation in einem mafiöses Netzwerk von menschenfeindlichen ideologischen Gruppierungen – industriellen Interessenvertretungen und politischen Mandatsträgern über die kriminellen Vereinigungen (Parteien) die Bevölkerung in Geiselhaft halten, ausbeuten und töten. Die Pandemiepolitik ist ein kontrollierter Genozid an der Bevölkerung.

Alle europäischen Regierungen sind durch die geopolitischen Aktivisten des Weltwirtschaftsforum (WEF) unterwandert, ein Umstand mit dem sich der Darth Vader des Darkrooms, Klaus Schwab des öfteren brüstet. Es ist dementsprechend vollkommen sinnlos, sich auf die parlamentarischen Spielregeln verlassen zu wollen, die gibt es nicht mehr. 

 Bildschirmfoto_2022-07-07_um_10.01.13.png

In der Selbstermächtigung handelnd und sich einen Dreck um die Diskussion zu kümmern, die das desaströse Handeln der BRD-Regierung verursacht, reagiert der Reichskanzler Olaf Scholz auf die Frage des AfD-Abgeordnete Steffen Kotré nach dem Kosten-Nutzen-Verhältnis der Sanktionen gegen Russland, das völlig absurde Größenordnungen angenommen hat und jeder wirtschaftlichen sowie verantwortlichen Regierungsarbeit konträr gegenübersteht mit einer flapsigen Antwort: „Die AfD ist nicht nur eine rechtspopulistische Partei, sondern auch eine Partei Russlands“.

Das reiht sich nahtlos, in die das traditionelle Familienbild zerstörende Politik der Gender-Idioten ein, die gezielt durch Politiker wie die Ministerpräsidentin Manuela Schwesig in den Fokus gerückt werden. MP Schwesig, ein freundlich lächelndes Zerrbild der ideologischen Kriegsführung, deren ganzes politisches Wirken seit der Beförderung von der „Küstenbarbie“ der Finanzverwaltung zur Ministerpräsidentin Mecklenburg-Vorpommerns darauf ausgelegt ist, die Eltern zu entmündigen und die Kinder in die Fänge der Ideologen der LGBT zu treiben. 

 2022-07-07_10.20.00.jpg

Eine flächendeckend durchgeführte pädophile Agenda, die Kinder in der Orientierungsphase die Orientierung nimmt. In der „Schulbildung“, Kinderbüchern, TV und Kino wird diese Manipulation zur Zerstörung der Kinderseelen umgesetzt. In TV-Filmen wird der depperte weiße Mann dargestellt, dominiert von einer weißen Frau und immer begleitet von einem Quotenneger und in der Werbung wird die Bastardisierung der Gesellschaft als Standard ausgegeben, während die deutsche Familie als Hartz IV Dauerfall stigmatisiert wird. Disney als pädophiles Unternehmen steuert seinen Beitrag mit Filmsequenzen ein, die die Farbgebung der homosexuellen Regenbogen-Freaks einprägen sollen und in einer Szene wo der trottelige Space Ranger Lightyear an der Hand seiner schwarzen Kollegin einen Verlobungsring bemerkt und fragt.“Wer ist Sie?“.

2022-07-07_10.54.16.jpg

Das ist Familienpolitik und Kinderschutz 

Daß das Karma eine Bitch ist, sieht man am Zerfall der MP Schwesig, da nützt auch Photoshop nichts mehr, die Ikone des AWO-Geldwäsche-Netzwerks, der Vetternwirtschaft und Postenschieberei ist durch. Was die MP Schwesig aber nicht daran hindert, bis zum Totalausfall am Massenmord per Genspritze verantwortlich mitzuwirken, um den maximalen Schaden am Volk zu erreichen. Der Abstieg in die Hölle wird von ihr selbst eingeleitet, unfähig zu reflektieren oder gerade darum, um zu zeigen das jetzt hemmungslos die Agenda 2030 mit dem Identitätsverlust im Genderschwachsinn der 60 diversen Geschlechter abgefeiert wird, wo „gesetzlich“ geregelt, jeder einmal im Jahr sein Geschlecht ändern lassen kann. Bischen Gagga ist ja okay, aber das ist gesellschaftlicher Selbstmord, die Auflösung jeglicher Kultur und Identität.

Zielführend präsentiert sich die politische Fehlbesetzung Schwesig mit der Transe Tessa Ganserer.

Das auf einer öffentlichen Veranstaltung (nicht privat) präsentierte Kleiderprogramm des Politikers entspricht dem Pornostyle einer Laufhaushure und soll jetzt die Kompetenz und Seriosität eines Mitglied des Ausschusses für nukleare Sicherheit vermitteln!? Das ist grotesk und spiegelt den Verfall von Sitten und Werten einer Gesellschaft wieder.

 2022-07-07_10.02.38.jpg

„Tessa Ganserer (* 16. Mai 1977 in Zwiesel; bürgerlich Markus Ganserer) ist eine deutsche Politikerin (Bündnis 90/Die Grünen) und seit 2021 Mitglied des Deutschen Bundestages (MdB). Sie ist Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz und war von 2013 bis 2021 Mitglied des Bayerischen Landtags (MdL)." Quelle: Wikipedia

2022-07-07_10.19.44.jpg

Ich erinnere daran, diese Darsteller agieren als Okkupanten ohne Legitimation oder einer rechtlichen gültigen Handlungsgrundlage, es sind kriminelle Psychopathen.

2022-07-07_12.01.22.jpg

Um ihr kriminelles Treiben zu kaschieren, werden über die Medien, die Mär von "Du stirbst an oder mit der Hitze" und für geimpfte Feuerwehrleute gibt es jetzt den "Feuerwehr-Krebs" verbreitet! Was kommt als nächstes ... Lehrer-Gürtelrose oder der unerwartete & plötzliche Klima-Tod für Sportler?  

Das "Impfen" ist ein potentielles Instrument zur flächendeckenden Keulung der Menschen, es ist ein Genozid.  


Das Erhöhen der Toleranz, nur damit die Blöden auf Augenhöhe kommen können,

ist definitiv keine Leistung von Intelligenz.

Es ist die Kapitulation vor dem Chaos sozialistischer Traumwelten.  

adler game over aufkleber 600 

Meine Meinung, Ihre Entscheidung.