01
Mo, Mär
6 New Articles

Leichenberge in Mecklenburg - Eigenrecherche eines Bürgers

Politik MWP
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Es kursieren mehr und mehr brisante Meldungen durchs Internet und Fernsehen und man weiß einfach nicht, was man noch glauben kann oder was einfach nur Falschmeldungen sind, da die Aussagen sehr gegensätzlich sind. Dies nahm ein besorgter Bürger aus MV zum Anlass, seine eigenen Recherchen anzustellen und nachzufragen.

Natürlich werden an dieser Stelle genauer Ort und Name zum Schutz geheimgehalten, um Konsequenzen und Repressalien gegenüber unseren Mitmenschen, die bereit sind uns die Wahrheit zu sagen,  zu vermeiden.

Diese Aussagen sind aus dem Gedankenprotokoll entstanden und geben den ungefähren Wortlaut wieder, sind aber vom Inhalt authentisch. 

Es fing damit an, dass ich den Bestatter unseres Nachbarortes angetroffen habe und ihn bat, mir die Frage  beantworteten, ob es denn stimmt, dass so viele Menschen sterben. Die Antwort viel denkbar einfach aus: „Das ist der größte Blödsinn den die sich ausdenken konnten. Es gibt keine Übersterblichkeit, selbst im November ist die Sterblichkeit wieder zurückgegangen. Ich weiß nur noch nicht, warum die das machen und was die damit vertuschen wollen…“

Das war auf jeden Fall unerwartet. Nun dachte ich mir, ok in MV sind ja auch noch nicht so hohe Infektionszahlen. Vielleicht liegt es ja daran. Also habe ich mir eine aktuelle Corona-Infektions-Karte von der Tagesschauseite herausgesucht. Als Krisenherd wurde dort unter anderem Sachsen in tief rot bis braun dargestellt. Nun öffnete ich einfach Google-Maps, ging auf die Region Sachsen, tippte Bestattungsunternehmen in das Suchfeld und konnte so aus einer Vielzahl von Unternehmen wählen und fand dort auch gleich die passende Telefonnummer. 

Dieser Anruf ergab auch wieder eine Vielzahl an Überraschungen, die aus den Nachrichten der Qualitätsmedien nicht zu entnehmen war.


photo_2021-01-14_15-54-39.jpg


Ich fragte nach kurzer Vorstellung gleich, ob sie mir sagen könnten, ob es in deren Region eine Übersterblichkeit gäbe.

Antwort: „ Also, wir hatten ähnliche Situation 2018 schon mal. Allerdings ist dies keine Übersterblichkeit, sondern ist auf Schwankungen der Geburtenrate zurückzuführen. Eine Übersterblichkeit, die auf Corona zurückzuführen ist, gibt es nicht. Es ist sogar so, dass rund 60% aller als Corona-Tote klassifizierten Sterbefälle keine sind, sondern es wurde einfach auf den Totenschein Corona geschrieben, obwohl die Todesursache eine völlig andere war. Es ist aber auch kein Wunder, da die Ärzte für jeden Corona-Totenschein rund 800€ erhalten. Es werden derzeit zwar vermehrt alte Menschen (also Verstorbene) aus den Krankenhäusern geholt und wir haben fast den Eindruck, dass z.Z. alte Menschen absichtlich sterben gelassen werden, ich kann mir das nur so erklären, dass man sich die Rentenauszahlungen sparen will. Wir bekommen momentan auch sehr Viele Menschen aus Altersheimen, weil diese einfach nicht die Corona-Impfung überlebt haben…“

„Stimmt es denn, dass die Krematorien überlastet sind?“

„Naja, unsere Krematorien haben schon mehr zu tun als sonst, allerdings deswegen, weil die Grenzen nach Tschechien und Polen dicht sind und die Leute ihre Angehörigen nicht mehr für eine günstigere Einäscherung dorthin bringen lassen können. In einem Krematorium gab es sogar eine Reportage, ARD, ZDF oder so etwas. Die waren ungefähr zwei Stunden vor Ort, wodurch natürlich der normale Betrieb dort gestört wurde. In Folge dessen stauten sich nun die Leichen vor dem Ofen. Als das Fernseh-Team gehen wollten, haben sie natürlich genau auf dieses Bild mit der Kamera gehalten und es später in ihrem Bericht so aussehen lassen, dass dies einzig und allein auf Corona zurück zu führen ist. Eins kann ich Ihnen sagen: das ist alles nur noch erstunken und erlogen. Da stimmt nichts mehr! Wir hier haben auf jeden Fall alle keine Angst vor Korona!“

Ich mochte es kaum glauben aber selbst in einem Krisengebiet, als welches diese Region ausgeschrieben wurde, gab es eine solche Antwort 

Ungefähr zeitgleich traf  ich auf meiner Arbeit ein Mann mit auffälligem Dialekt an.

Ich: „Du hörst dich an, als wenn du aus Sachsen kommst!“

Er antwortete Scherzend:  „ Ich versuche es zwar immer zu verbergen aber es stimmt. Ne im ernst ich bin Sachse und ich bin auch stolz darauf!“

 „Ich hab da mal eine Frage: Ist es bei euch wirklich so schlimm mit Corona? Nach dem was man im Fernseher sieht, müssen sich bei euch ja schon die Toten in den Straßen stapeln!“

„Ne, bei uns ist alles ganz normal aber man kann denen nicht mehr glauben, was die Fernseher sagen…“ 

Neuer Tag, neues Glück. Irgendwo muss es doch die vielen Toten geben... 

Also gleiche Spiel, Google Maps, neue Region, diesmal weit im Westen der Republik, Suchbegriff eingeben, los!

Dieses Mal in Nordrhein Westfalen. Ich entschuldigte mich kurz, da mein Anliegen nicht geschäftlicher Natur war und fragte erneut, ob es eine Übersterblichkeit in der Region gäbe. Mir wurde ein kurzes, knackiges „NEIN“ erwidert. Im Großes und Ganzen waren die Aussagen zu meinem vorherigen Telefonat deckungsgleich. Keine Übersterblichkeit, normaler Betrieb in den Krematorien und falsch ausgestellte Totenscheine…

„Ich hab mal einen Arzt gefragt, ob der Tote nun ansteckend ist oder nicht. Er antwortete mir, er wisse  es nicht und schreibe generell Corona auf den Toten schein, um sicher zu gehen…

…die von Sat1 haben auch schon bei uns angerufen und wollten Informationen, allerdings haben sie sich nicht für den normalen Bestattungsbetrieb interessiert, da ja nicht dramatisches zu sehen sei. Ich Fragte ihn dann warum die nur so etwas zeigen wollen? Er: wir zeigen nur, was die Leute sehen wollen und normale Bilder wollen sie nicht sehen.“


Bildschirmfoto_2021-01-15_um_19.45.13.png

 

 

Diese Fakten und Aussagen würden wir niemals in den 20 Uhr Nachrichten präsentiert bekommen.

Ganz im Gegenteil, die verdrehte Darstellung des Mainstreams wird lieber hurtig aus dem Netz gelöscht und sogar im Nachgang aus den Nachrichten geschnitten, wenn die Zwangsfinanzierten bemerken, dass die Wahrheit im Umlauf ist.😉

Hier wird uns mal aus einer völlig anderen Perspektive gezeigt wie Kamerateams arbeiten. Was vom eigentlichen Interview übrig bleibt und dem Zwangszahler gezeigt wird, ist leider nicht mehr zu finden.

Hört zu und erfahrt aus erster Hand die Wahrheit über die angeblich steigenden Corona-Fallzahlen in den Alten- und Pflegeheimen.

Immer mehr Fakten und Beweise liegen auf dem Tisch und die Medienmacher lügen ganz bewusst und völlig gewissenlos weiter.

Schlimm ist, dass das panische Volk noch immer nicht bemerkt, wie es ganz offensichtlich verarscht wird.

Schaut es euch bitte bis zum Schluss an‼️

♦️♦️♦️♦️♦️♦️♦️♦️♦️
Abonniert unseren Kanal
t.me/Wirsindvielmehr


In weiteren Gesprächen mit angestellten von Altersheimen wurde mir erzählt 

„Bei uns waren ja auch viele Bewohner positiv getestet worden im Dezember, von 24 Bewohner waren 15 positiv. zwei sind gestorben aber wären die wahrscheinlich so oder so. Drei waren ein bisschen erkältet und der Rest hatte gar nichts. Also dafür, dass das angeblich so ein Killervirus sein soll war das ziemlich harmlos! Die Influenza oder Norovirus sind definitiv schlimmer!“ 

In einem anderen Altersheim sind vier Tage nach der Impfung bei den Geimpften schwere Krankheitssymptome aufgetreten und wurden positiv getestet. Die halbe Belegschaft musste in Isolation. Selbstverständlich darf niemand ein Wort nach außen verlieren…

Nach diesen Erfahrungen die ich nun mit wenig Aufwand binnen kürzester Zeit gemacht habe, bin ich einfach nur noch sprachlos. 

Ich möchte nun meine Mitmenschen auffordern, selbst einmal zu recherchieren und Ihre eigenen Erfahrungen zu machen und mit anderen teilen. Ich bitte euch alle genauer hin zu schauen und nach der Wahrheit zu suchen. Es kann nicht angehen, dass wir offensichtlich nur durch eine Ansammlung von überspitzten Falschmeldungen alle unsere Freiheit und Privatsphäre aufgeben, unsere Wirtschaft Ruiniert wird und unser Großelter förmlich nieder Gestreckt werden.


 Logo Volldraht 150