01
Mo, Mär
7 New Articles

SPD-Schwesig gratuliert dem pädophilen Joe Biden - Wahlbetrug ist für die SPD legitimes Alltagsgeschäft?

Politik MWP
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der offensichtliche und bereits in der Ermittlung befindliche massive Wahlbetrug der Demokraten in der Wahl des US-Präsidenten, wird von den in die gleichen Machenschaften verstrikten BRD-Politiker völlig ausgeblendet.

Die Ministerpräsidentin Manuela Schwesig gratuliert einem Präsidentschaftskandidaten, der nicht durch eine politische Institution, als Präsident bestätigt wurde, sondern durch die Veröffentlichung in den Medien. Der Medien, die verzweifelt den Wahlbetrug deckeln und mit Bestätigung Trumps Präsidentschaft alle, aber auch alle abgesägt werden und die Verantwortlichen in den Knast wandern. Das gleiche wie in Mecklenburg.

Die Ministerpräsidentin Manuela Schwesig gratuliert einem Pädophilen, der selbst in der Öffentlichkeit junge Mädchen und Frauen betascht und sie versucht abzulecken.

Die Ministerpräsidentin Manuela Schwesig gratuliert einem dementen Verbrecher, dessen Sohn Hunter Biden für die Folter und Mißbrauch minderjähriger Kinder verhaftet wurde und damit von den Chinesen erpresst wurde. Beide Vater uns Sohn sind entartete Politiker, die gegen die amerikanischen Interessen handeln und ihre kriminellen Handlungen entsprechen dem Ablaufmuster der BRD-Politiker.

Die Ministerpräsidentin Manuela Schwesig gratuliert einem Komplizen.

Bildschirmfoto_2020-11-07_um_20.31.22.png

Die Ministerpräsidentin Manuela Schwesig tut es der BK Merkel aka Raute des Grauens gleich. Die Mitglieder einer kriminellen Vereinigung gratulieren sich selbst zu ihren verbrecherischen Taten.

"Joe Biden ist nicht als Sieger eines Staates bestätigt worden, ganz zu schweigen von den stark umkämpften Staaten, die auf Zwangsauszählungen zusteuern, oder Staaten, in denen unsere Kampagne gültige und legitime rechtliche Anfechtungen hat, die den endgültigen Sieger bestimmen könnten.

In Pennsylvania zum Beispiel wurde unseren Rechtsbeobachtern kein sinnvoller Zugang gewährt, um den Auszählungsprozess zu beobachten. Juristische Stimmen entscheiden darüber, wer Präsident ist, und nicht die Nachrichtenmedien.

Ab Montag wird unsere Kampagne damit beginnen, unseren Fall vor Gericht zu verfolgen, um sicherzustellen, dass die Wahlgesetze in vollem Umfang eingehalten werden und der rechtmäßige Gewinner seinen Sitz erhält. Das amerikanische Volk hat ein Recht auf eine ehrliche Wahl: Das bedeutet, dass alle legalen Stimmzettel gezählt werden und keine illegalen Stimmzettel gezählt werden."

"Schwesig gratuliert Biden – „Sieg für die Demokratie”

US-Medien haben Joe Biden zum Sieger bei der Präsidentenwahl erklärt. MV-Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) stimmt das hoffnungsvoll." Quelle Nordkurier
 

Bildschirmfoto_2020-11-08_um_09.11.42.png


photo_2020-11-08_02-28-13.jpg

 

Logo Volldraht 150