29
So, Mai
8 New Articles

Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

In einer grandiosen Leistung des „Nichts“ wurde die Massen auf die Strasse getrieben, um unter dem Hauptmotto „keine Impfpflicht“ ihren Unmut des systemkonformen „Widerstands“ bundesweit zeigen zu dürfen.

Allen Warnungen zum Trotzdaß der Bürgerwille den politischen Mandatsträgern am Arsch vorbeigeht und nach dem Spiel-im-Spiel-Verfahren perfekt gelenkt wird, so dass die Wut kanalisiert auslaufen kann und keine Beeinträchtigung des Systems zu erwarten ist wurde in einer gesteuerten Opposition der Moment verpasst, wo sich die konstruktive Konfrontation mit dem Bürgermeister abzeichnete.


Eigene Definition

Spaziergang: Zielloses dahinschlendern einer oder mehrerer Personen im Zeitvertreib belangloser Aktivitäten, zum Ablenken unerfreulicher Umstände.

Marschieren: Zielorientierte Bewegung eines Energiepotential zum verantwortlichen Auslöser einer Bedrohung und die Neutralisation der Bedrohung.

Die emotional geführte Diskussion zur Impflicht, war das trojanische Pferd. In der medialen Darstellung wird jetzt das „Umkippen“ der Politiker im Thema Impfpflicht, den gezielt am Bürgermeister vorbeigeführten Protestmärschen zugeordnet und den „aufgewachten“ Bürgern ein wirksames Handeln suggeriert. Das ist so peinlich. Dabei werden alle Psy-Register gezogen, die zum Dichtkleistern der Synapsen notwendig sind. Lesen Sie den anbiedernden Text für die in den sozialen Netzwerken verbreitete Sprachnachricht und konzentrieren sich auf den Kontext. 

"ICH BIN FASSUNGSLOS VOR WUT"

SWR-JOURNALIST MARTIN RUTHENBERG ÜBT IN GRANDIOSER SPRACHNACHRICHT SCHARFE KRITIK AN DEN MEDIEN UND DEM ÖFFENTLICH-RECHTLICHEN RUNDFUNK".

Der Sprecher ist eine hinterfotzige Systemratte, die subtil die Energie aus dem Protest mit dem Pseudo-Verständnis, in einen Wunderkerzen schwenkenden Licht & Liebe Aktionismus verwandelt. „Ich bin sooo stolz auf die lieben Demonstranten, die artig und gar nicht böse, so lieb, ihr infantiles Verständnis von Souveränität völlig am Ziel vorbei durch die Straßen getragen haben.“

Anstatt den in der Gemeinde verantwortlichen Bürgermeister zur Rechenschaft zu ziehen und die Kurkorrektur des verbrecherischen Politkurses zu korrigieren, wird der Unmut sanft auslaufen und auf die neuen Felder der Beschäftigung gelenkt. 

Parallel hat sich der Gysi-Untergrundkämpfer OB Madsen /Rostock mit den „Spaziergängern“ solidarisiert und schiebt das publikumswirksame Werften-Dauerrettungsprogramm in den Ring, Sarah Wagenknecht mit Unterstützung von Lafontaine wird als systemkritische Linke installiert und wieder als Führungsfigur der kommunistischen Szene ins Spiel gebracht, obwohl Sie das Abspritzen der Senioren empfiehlt. SPD-Schwesig rudert vorsichtig zurück und tut erstaunt, angesichts der gefälschten Zahlenwerke mit denen sich gar keine Pandemie erklären läßt. Das als Resultat, Mecklenburg-Vorpommern mal eben wirtschaftlich und gesellschaftlich geschreddert wurde, scheint nebensächlich zu sein. 

Die Feindbilder werden aufgeweicht und der Bürger gleicht einem narkotisierten Esel der nicht weiß was zu tun ist. 

Die Zeitfenster schliessen sich.

Die Bürger haben mit den Spaziergängen eindrucksvoll bewiesen, dass die Entgermanisierung nicht reversibel ist. Die Option JETZT die Kurskorrektur in den Gemeinden wahrzunehmen erwies sich als nicht wahrnehmbare intellektuelle Hürde, das kann respektiert werden, akzeptiert – Niemals.

In der jetzt folgenden Entspannungsphase, starten die BRD-Psychos die nächste Welle mit einem Virus, Klimaspektakel des CO2 oder Aliens, was auch immer, die BRD-Psychos ziehen durch bis Sie gestoppt werden.

Die Klatsche, deren Startschuß in der Ukraine fällt und die BRD endlich ausradiert wird die „Spaziergänger“ unvorbereitet treffen. 

"Klitschko unzufrieden mit Berlin – Wo bleiben deutsche Waffen für die Ukraine?"   Quelle: RT

Wer zu blöd ist beim Bürgermeister halt zu machen, der bekommt jetzt die Quittung.


- Учите русский язык, дураки -

adler game over aufkleber 600

 Meine Meinung, Ihre Entscheidung.