Bild von LeFox auf Pixabay

Mehr als sieben Jahre war Gustl Mollath zu Unrecht in der Psychiatrie eingesperrt. Seit Sommer 2013 ist er wieder frei, jetzt haben sich der Freistaat Bayern und Mollath auf eine Entschädigung geeinigt: Er bekommt zusätzlich 600.000 Euro.

Die globalen Unternehmen Kraft Heinz und Unilever sind kürzlich wegen Werbung auf Pornhub unter Beschuss geraten - einer großen, sexuell ausbeuterischen Pornografieseite, die Themen wie Rassismus, Inzest und Gewalt gegen Frauen normalisiert.

Journalisten haben es schwer derzeit: Was man als Spaß oder Ente identifiziert - ist Wirklichkeit! Sie meinen es ernst! Politik und Medien außer Rand und Band, und das Beste ist: Sie merken es nicht. Die meinen es ernst.

Weitere Beiträge ...