10
Sa, Apr
16 New Articles

Pandemie-Betrug - Das größte Nürnberg Tribunal aller Zeiten steht in den Startlöchern

Recht
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

von Jean-Michel Grau.

Heute wird ein zweites Nürnberger Tribunal vorbereitet, mit der Einrichtung einer "Sammelklage" unter der Ägide von Tausenden von Anwälten in aller Welt, die hinter dem amerikanisch-deutschen Anwalt Reiner Fuellmich stehen, der die Verantwortlichen für den vom Davoser Forum instrumentalisierten Covid-19-Skandal verfolgt.

In diesem Zusammenhang sei daran erinnert, dass Reiner Fuellmich der Anwalt ist, dem es gelang, den Automobilriesen Volkswagen im Fall der manipulierten Katalysatoren zu verurteilen. Und er ist derselbe Anwalt, der es geschafft hat, die Deutsche Bank als kriminelles Unternehmen zu verurteilen.

Laut Reiner Fuellmich sind alle Betrügereien, die von deutschen Unternehmen begangen wurden, lächerlich im Vergleich zu dem Schaden, den die Covid-19-Krise verursacht hat und weiterhin verursacht. Diese Covid-19-Krise sollte in "Covid-19-Skandal" umbenannt werden und alle Verantwortlichen sollten wegen Manipulationen und gefälschten Testprotokollen zivilrechtlich belangt werden. Deshalb wird ein internationales Netzwerk von Wirtschaftsanwälten den größten Deliktsfall aller Zeiten, den Covid-19-Betrugsskandal, der sich inzwischen zum größten Verbrechen gegen die Menschheit entwickelt hat, verhandeln. Auf Initiative einer Gruppe von deutschen Anwälten wurde eine Covid-19-Untersuchungskommission eingesetzt, die eine internationale Sammelklage nach angelsächsischem Recht anstrebt.

Hier ist die zusammengefasste Übersetzung der letzten Mitteilung von Dr. Fuellmich vom 15.02.2021

"Die Anhörungen von rund 100 international renommierten Wissenschaftlern, Ärzten, Ökonomen und Juristen, die der Berliner Untersuchungsausschuss zur Covid-19-Affäre seit dem 10.07.2020 durchgeführt hat, haben inzwischen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ergeben, dass der Covid-19-Skandal zu keinem Zeitpunkt ein gesundheitliches Problem war. Vielmehr ging es darum, die - illegitime, weil mit kriminellen Methoden erlangte - Macht der korrupten "Davoser Clique" zu betonieren, indem der Reichtum des Volkes an die Mitglieder der Davoser Clique transferiert wurde, wobei unter anderem vor allem der Mittelstand zerstört wurde. Plattformen wie Amazon, Google, Uber etc. könnten sich so ihren Marktanteil und Reichtum aneignen".

Stand der Untersuchung des Covid-19-Ausschusses

a. Covid-19 als Ablenkungsmanöver der unternehmerischen und politischen "Eliten", um Marktanteile und Wohlstand von kleinen und mittleren Unternehmen auf globale Plattformen wie Amazon, Google, Uber etc. zu verlagern.
b. Beitrag der Audiovisuellen Steuer zum Wiederaufbau einer neuen Medienlandschaft, die wirklich unabhängige Informationen bietet
c. Sicherung der regionalen Agrarstrukturen
d. Sicherung einer Regionalwährung, um zu verhindern, dass eine neue Währung "von oben" kommt, die im Falle von Wohlverhalten vergeben wird
e. Psychologische Betrachtung der Situation: Wie ist es dazu gekommen?
Nichtigkeitsklage gegen die Zulassung einer Impfung, Klage gegen die Europäische Kommission, Verfahren in New York über den Status von PCR-Tests, deutsche Verfahren, kanadische Verfahren, australische Verfahren, österreichische Verfahren, Verfahren vor dem Internationalen Gerichtshof und dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte.

Nichtigkeitsklage gegen die Zulassung einer Impfung, Klage gegen die Europäische Kommission, Prozess in New York über den Status von PCR-Tests, deutsche Prozesse, kanadische Prozesse, australische Prozesse, österreichische Prozesse, Prozesse vor dem Internationalen Gerichtshof und dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte.

"Wir haben gesehen, was sich immer wieder bestätigt hat: Die Gefährlichkeit des Virus ist in etwa die gleiche wie die der saisonalen Grippe, unabhängig davon, ob es sich um ein neues Virus (ganz oder teilweise hergestellt) handelt oder ob wir es einfach mit einer Grippe zu tun haben, die in "Covid-19-Pandemie" umbenannt wurde. Inzwischen können die PCR-Tests von Drosten nicht einmal mehr etwas über ansteckende Infektionen aussagen. Erschwerend kommt hinzu, dass die gesundheitlichen und wirtschaftlichen Schäden durch die Anti-Covid-Maßnahmen so verheerend waren, dass man von einem historisch einmaligen Ausmaß der Zerstörung sprechen muss.

"Dass es nie um die Gesundheit ging, ist besonders offensichtlich, nur dass die als "Impfungen" getarnten Injektionen von gentechnisch experimentellen Substanzen nun massenhaft schwere Schäden bis hin zu tödlichen Folgen verursachen. Die Weltbevölkerung wurde als Versuchskaninchen für diese experimentellen Geninjektionen benutzt, und zwar schrittweise und extrem schnell. Um die Bevölkerung in Panik zu versetzen, wurden gefährliche und schädliche Eindämmungsmaßnahmen (sogar laut WHO) des obligatorischen, unnötigen und gefährlichen Maskentragens und der sozialen Distanzierung, unnötig und kontraproduktiv, eingeführt. Die Bevölkerung war also "bereit" für die Injektionen.

"Inzwischen fordern immer mehr Menschen, nicht nur Juristen - und das zu Recht - neben einem sofortigen Ende dieser mörderischen Maßnahmen auch eine gerichtliche Überprüfung durch ein wirklich unabhängiges internationales Tribunal nach dem Vorbild der Nürnberger Prozesse. Ein Beispiel für eine solche Forderung und einen bewegenden Auszug aus einer Rede des englischen Arztes Dr. Vernon Coleman finden Sie unter folgendem Link: https://youtu.be/T3DNV7v5i74.

Darüber hinaus bezeugt ein Interview mit einem Whistleblower aus einem Berliner Pflegeheim, dass von 31 Menschen, die dort zum Teil gewaltsam und in Anwesenheit von Bundeswehrsoldaten geimpft wurden und die vor der Impfung negativ getestet wurden, inzwischen 8 gestorben sind und 11 unter schweren Nebenwirkungen leiden".1

Außerordentliche Sitzung des Covid-Ausschusses in Berlin Mittwoch, 17.02.2021

"In diesem Zusammenhang findet am Mittwoch, den 17.02.2021, eine außerordentliche Sitzung des Berliner Covid-Ausschusses statt, live und mit vielen Gästen, die per Zoom teilnehmen.

Ab 14:00 Uhr wird der Stand der Dinge zusammengefasst. Darüber hinaus soll diskutiert werden, wie die Beiträge aus der Rundfunkgebührenabgabe einbehalten und für den Wiederaufbau einer neuen Medienlandschaft, die wirklich der Meinungsfreiheit dient, verwendet werden können und wie die bereits gezahlten Beiträge für die sinnlose Propaganda der letzten 11 Monate durch einen Mahnbescheid zurückgefordert werden können.

Es wird Beiträge und Diskussionen darüber geben, wie die Lebensmittelversorgung gesichert werden kann, insbesondere durch die Stärkung der regionalen Landwirtschaft; aber auch durch die Schaffung von Regionalwährungen, ggf. mit der Rückkehr der EU in die EWG, wie sichergestellt werden kann, dass die Politik der "Davos-Clique", die darauf basiert, Geld aus dem Nichts zu drucken, gestoppt werden kann und eine Rückkehr zu stabilen Währungen erreicht werden kann.

Vor allem werden uns die Experten erklären, wie es dazu kommen konnte, dass wir uns in dieser noch vor einem Jahr unvorstellbaren Situation der Erpressung befinden.

Im zweiten Teil der Sitzung, der um 19 Uhr beginnt, werden weltbekannte und hochrangige Persönlichkeiten den Stand der aktuellen internationalen Rechtsstreitigkeiten, einschließlich der verschiedenen Sammelklagen, wie oben zusammengefasst, kommentieren. Es soll aber auch erörtert werden, wie die Hauptverantwortlichen, insbesondere die politischen Täter, der hier begangenen Verbrechen gegen die Menschlichkeit im Rahmen eines neu zu errichtenden Internationalen Gerichtshofs nach den Vorgaben der Nürnberger Prozesse mit internationaler Verteilung zivil- und strafrechtlich zur Verantwortung gezogen werden können und müssen".

Der Link zur hier angekündigten Sondersitzung des Covid-Ausschusses wird am 17.02.2021 über die Website des Ausschusses verfügbar sein.2

Kommentar :

Um zu verstehen, was bei diesem neuen Nürnberger Tribunal zur Verhandlung des größten Deliktsfalles aller Zeiten auf dem Spiel steht, muss man den Faden von Dr. Drostens Lüge über die Fälschung des PCR-Testprotokolls im Auftrag der Davoser Clique ziehen, auf den alles hinauslaufen wird: den Sponsoren der Finanzoligarchie, Klaus Schwab, dem großen Architekten dieser gigantischen Geiselkrise, den Politikern an der Spitze der EU, dem bewaffneten Flügel der Umsetzung der Drosten- und WHO-Direktiven, die gestern alle westlichen Regierungen zu den verheerenden Beschlüssen von Eindämmung, Ausgangssperren, Zwangsmasken und sozialer Distanzierung und heute von tödlichen Impfstoffen für die Ältesten unter uns veranlassten.

"Es sind diese Wahrheiten, die die Masken der Verantwortlichen für die begangenen Verbrechen zu Fall bringen werden. Für die Politiker, die diesen korrupten Zahlen Glauben geschenkt haben", sagt Dr. Fuellmich, "sind die hier präsentierten Fakten der Rettungsanker, der ihnen helfen wird, die Dinge richtig zu stellen und die dringend benötigte wissenschaftliche Debatte zu beginnen, um nicht mit diesen kriminellen Scharlatanen unterzugehen.

Zweitens: Im Lichte dieser letzten Mitteilung von Herrn Dr. Fuellmich sind zwei Vorschläge aus der außerordentlichen Sitzung des Covid-Ausschusses in Berlin von besonderem Interesse:

Erstens die Art und Weise, wie die Lebensmittelversorgung gesichert werden kann, was angesichts der heutigen Situation etwas surreal anmutet. Schaut man sich den Zeitplan von Klaus Schwab für das Davos Forum an, ist das nicht der Fall. Er hat in der Tat eine Unterbrechung der Nahrungskette bereits für das Ende der zweiten Hälfte des Jahres 2021 vorausgesehen.3
Als nächstes die Schaffung von Regionalwährungen. Hier wird deutlich, dass das Berliner Covid-Komitee bereits den bevorstehenden globalen Börsencrash vorwegnimmt, den die Finanzoligarchie des Davos-Forums ausnutzen will, um im Vorgriff auf eine Weltwährung die europäische Digitalwährung einzurichten, um einen Sozialkredit nach chinesischem Vorbild zu schaffen, von dem die durch die Schließung ihrer Unternehmen, KMUs, Kultur- und Tourismusindustrien, Sporteinrichtungen usw. ruinierte Mittelschicht aller Völker abhängig wird.
Allein diese beiden Aspekte der Geiselnahme 2.0, deren Opfer die westliche Welt seit fast einem Jahr ist, sollten logischerweise motivierend genug sein, um uns endgültig begreiflich zu machen, dass wir einem "Populizid" gegenüberstehen, der uns nur dann vernichten will, wenn wir untätig bleiben, die Arme baumeln lassen, ohne etwas zu tun.

Deshalb ist es für uns alle wichtig, jetzt alles zu tun, damit diese internationale Rechtskoalition so schnell wie möglich einsatzbereit sein kann. Zu diesem Zweck sollen sich alle, die sich der kollektiven Aktion der französischen Anwälte anschließen wollen, um an dieser Rückeroberung unserer Freiheiten teilzunehmen, bereits bis zum 21. Februar bei der Sammelaktion4 melden. Unser Überleben steht auf dem Spiel, ebenso wie die Zukunft unserer Kinder.

Quelle: https://nouveau-monde.ca/fr/

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator aus Reseau International


Logo Volldraht 150