09
Fr, Dez
2 New Articles

Die Gestapo-Taktik des FBI ist das Markenzeichen eines autoritären Regimes

Gesellschaft
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Wir wollen keine Gestapo oder Geheimpolizei. Das FBI tendiert in diese Richtung.“ Harry Truman

Mit jedem Tag, der vergeht, leiht sich die Regierung der Vereinigten Staaten ein weiteres Blatt aus dem Spielbuch von Nazi-Deutschland: Geheimpolizei. Geheime Gerichte. Geheime Regierungsbehörden. Überwachung. Zensur. Einschüchterung. Belästigung. Folter. Brutalität. Weitverbreitete Korruption. Einschüchterung. Indoktrination. Unbefristete Inhaftierung.

Dies sind keine Taktiken, die von konstitutionellen Republiken angewandt werden, in denen die Rechtsstaatlichkeit und die Rechte der Bürgerinnen und Bürger an erster Stelle stehen. Vielmehr sind dies die Kennzeichen autoritärer Regime, in denen die Geheimpolizei die Bevölkerung durch Einschüchterung, Angst und offizielle Gesetzlosigkeit der Regierungsbeamten kontrolliert.

Diese autoritäre Gefahr geht nun vom FBI aus, dessen Liebesaffäre mit dem Totalitarismus schon vor langer Zeit begann. Der New York Times zufolge bewunderte die US-Regierung das Naziregime sogar so sehr, dass sie nach dem Zweiten Weltkrieg im Rahmen der Operation Paperclip heimlich und aggressiv mindestens tausend Nazis rekrutierte, darunter einige von Hitlers höchsten Gefolgsleuten. Seitdem zahlen die amerikanischen Steuerzahler dafür, dass diese Ex-Nazis auf der Gehaltsliste der US-Regierung stehen.

Als ob die verdeckte, vom Steuerzahler finanzierte Beschäftigung von Nazis durch die Regierung nach dem Zweiten Weltkrieg nicht schon schlimm genug wäre, haben die US-Regierungsbehörden – das FBI, die CIA und das Militär – viele der ausgefeilten Polizeitaktiken des Dritten Reichs übernommen und gegen amerikanische Bürger eingesetzt.

Die Liste der Verbrechen des FBI gegen das amerikanische Volk umfasst Überwachung, Desinformation, Erpressung, Einschüchterungstaktiken, Belästigung und Indoktrination, staatliche Übervorteilung, Missbrauch, Fehlverhalten, unbefugtes Betreten, Ermöglichung krimineller Aktivitäten und Beschädigung von Privateigentum, und das ist nur das, was wir wissen.

Vergleichen Sie die weitreichenden Befugnisse des FBI zur Überwachung, Inhaftierung, Vernehmung, Untersuchung, Strafverfolgung, Bestrafung, Polizeiarbeit und zum allgemeinen Handeln als ein Gesetz für sich selbst – Befugnisse, die seit dem 11. September 2001 gewachsen sind und das FBI in eine riesige Bundespolizei- und Überwachungsbehörde verwandelt haben, die weitgehend als eine Macht für sich selbst agiert, außerhalb der Reichweite etablierter Gesetze, Gerichtsurteile und gesetzgeberischer Mandate – mit den Befugnissen des Nazi-Pendants, der Gestapo, und versuchen Sie dann, sich selbst davon zu überzeugen, dass die Vereinigten Staaten kein totalitärer Polizeistaat sind.

Weiterlesen


 Logo Volldraht 150