16
Do, Sep
4 New Articles

Syrische Armee und ISIS liefern sich heftige Gefechte in Zentralsyrien

Naher Osten
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

BEIRUT, LEBANON (11:10 Uhr) - In der östlichen Landschaft von Hama kam es am Mittwoch, 3. Februar, im Morgengrauen zu heftigen Zusammenstößen zwischen Einheiten der Syrischen Arabischen Armee und Zellen, die der Terrororganisation Islamischer Staat (ISIS/ISIL/IS/Daesh) nahestehen.

Berichten aus dem Gouvernement Homs zufolge versuchte der Islamische Staat, einen Angriff auf die Standorte und Punkte der Syrischen Armee rund um die Achse von Al-Fasida zu starten, die sich östlich eines archäologischen Gebiets in der östlichen Landschaft von Hama befindet.

Den Berichten zufolge kam es am Mittwoch zu heftigen Zusammenstößen zwischen der Syrischen Arabischen Armee und dem Islamischen Staat, bei denen es auf beiden Seiten zu schweren Verlusten kam.

Diese Zusammenstöße veranlassten die russischen Luft- und Raumfahrtkräfte, eine Reihe von Luftangriffen zwischen den Gouvernements Hama, Homs und Al-Raqqa zu starten, da sie versuchten, die Terrorzellen aus dem Gebiet zu vertreiben.

Schließlich zog sich der Islamische Staat von den Punkten der Syrischen Arabischen Armee zurück, nachdem er mehrere seiner terroristischen Kämpfer auf der Straße zur historischen Stadt Al-Resafa im Süden von Al-Raqqa verloren hatte.

Seit dem Sommer 2020 hat der Islamische Staat sein Hauptaugenmerk von der östlichen Region des Landes auf das östliche Hama und das südliche Al-Raqqa verlagert, da er sich in dieser riesigen Wüstenregion in Zentralsyrien einen großen Einflussbereich geschaffen hat.

Übersetzt aus AMN


 Logo Volldraht 150