Thüringen/Sachsen – Russische Botschaft greift durch - Pädophilen-Netzwerk neutralisiert – Richter, Staatsanwälte, Jugendamt verhaftet

Regionales
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Aktualisiert 12. Februar 2020, 15:00 Uhr - Die Aufräumarbeiten haben jetzt Deutschland erreicht und werden konsequent durchgezogen.

Die anstehenden politischen Probleme werden sich leichter lösen lassen, wenn die Netzwerke der Kinderficker gesäubert sind. Unbestätigten Schätzungen nach sind dann bis zu 60% der politischen Gremien geräumt.

Die offizielle Meldung wurde in den Propagandamedien der BRD-Verwaltung wieder gelöscht.


Ab Minute 6:45

"Aus diesem Video geht hervor, wie die Sache in dem Familien Gutachten gelagert ist. Es wird auch erklärt, mit welchen Methoden hier gearbeitet wird, die denen des MFS identisch sind. MFS ist das Ministerium für Staatssicherheit aus der ehemaligen DDR. Heute erreichte uns eine Meldung aus Thüringen, dass es dort zu Verhaftungen gekommen ist.

Es wurde eine Nachrichtensperre verhängt und seht euch das Video bis zum Ende an.

Es dürfte nur noch eine Frage der Zeit sein, wann diese Meldung, vorab zu sehen in diesem Video, in die offiziellen Medien kommt.

Richter, Mitarbeiter von Krankenkassen, Jugendamt wurden verhaftet und nach Sankt Petersburg in Russland gebracht.

Mit diesem Video wird die Nachrichtensperre mit voller Absicht ignoriert, um die Menschen im Land zu informieren.

Die Verhaftungen wurden nicht von der Deutschen Polizei, sondern über die Russische Botschaft ausgeführt.

Wenn diese Meldung an die Öffentlichkeit kommt, dürfte jedem im Land klar werden, daß Merkel und Konsorten fertig hat. Verbrecher, die sich im ganzen Land verteilt haben, um die Bevölkerung schädigen und entrechten zu können, werden jetzt die Quittung bekommen." Quelle: Ralf Hillen


SHAEF-Gesetze

 

VOLLDRAHT – mehr als nur Informationen