28
So, Feb
4 New Articles

Der GCLC ist ein Gericht, welches es sich auf der biblischen Grundlage aufbaut, dass gleichzeitig das Gesetz der Natur ist. Es wird auch Lex Naturalis genannt. Die Common Law Gerichte existierten schon eine lange Zeit, als über die Gerichte, die wir heute kennen, noch nicht einmal nachgedacht wurde.

von Helmut Samjeske  "Herzlichen Dank" an ALLE, die das Grundgesetz für die Bunderepublik Deutschland bekämpfen, die haben jetzt ein Problem, denn o h n e grundgesetzliches Diktat gibt es keinen Rechtsschutz - und genau das hat die verfassungskriminelle Machtbewegung nun formuliert:

Ausgangslage einen Dialog zu initiieren, der auf Grundlage des Grundgesetzes zum Aufbau einer handlungsfähigen bürgerlichen Interessenvertretung führt.

Die Annahme der Souveränität Deutschlands ist die Voraussetzung für einen Dialog. Ob es jetzt eine teil- oder vollständige Souveränität darstellt ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht relevant. Es fließt in den laufenden Prozess ein, kann aber nicht Priorität haben, da es jeglichen Handlungsspielraum ausschließt. Die Arbeit mit dem Grundgesetz führt automatisch zu den souveränitätsbedingten Anpassungen.

In unwissenden Kreisen wird das schöne Märchen kolportiert, das Bundesverfassungsgericht sei a) das höchste Gericht in Deutschland, b) das Hüterle der Verfassung und c) seine Entscheidungen wären so etwas wie Gottesurteile oder doch zumindest Anzeichen für die Existenz des Weihnachtsmannes, worauf wohl die Roten Roben schließen lassen sollen.

Weitere Beiträge ...