03
Mi, Mär
7 New Articles

PAUKENSCHLAG: POLITIKER HAFTEN PERSÖNLICH FÜR FEHLER – BONNER EX-OB ZU 1 MIO. SCHADENSERSATZ VERURTEILT

Recht
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Keiner hätte damit gerechnet. Der WDR schreibt: „Das Urteil gegen die ehemalige Bonner Oberbürgermeisterin Bärbel Dieckmann (SPD) ist bei den derzeitigen Kandidaten für das Amt mit Überraschung aufgenommen worden.“

Das heißt nichts anderes, als dass der Schreck den Politikern in die Glieder gefahren ist: Was? Politiker müssen für den Schaden geradestehen, den sie angerichtet haben?! Ja, da staunt man. Sowas gibt es wohl doch. Da machen sie große Augen und dicke Backen, die Oberbürgermeisterkandidaten. Man kann zur Rechenschaft gezogen werden. Macht es das Amt und Würden des Oberbürgermeisterseins gleich deutlich weniger attraktiv? 

Frau Ex-Oberbürgermeisterin Bärbel Dieckmann und Stadtdirektor Arno Hüber müssen laut Gerichtsurteil jeweils eine Million Euro Schadensersatz bezahlen. Es geht um den WCCB-Skandal, in dem beide in politischer Verantwortung stehenden Politiker damals einen enormen Schaden in Kauf genommen haben – und jetzt dafür auch (teilweise) aufkommen müssen.

weiterlesen


 Logo Volldraht 150