Während eine Schar schlecht bezahlter Trolle im Internet immer noch Verwirrung stiften, im Hinblick auf den Zweck des Staatsangehörigkeitsausweises, setzen immer mehr festgestellte Deutsche ihre Rechtsfähigkeit praktisch ein. Das Supranationale Recht der Europäischen Union bringt die Behörden der BRD nun öfter ins Schwitzen.

Eine in Trennung lebende, noch verheiratete Frau hat eine Liaison mit einem Mann, der sich vollständig aus dem System verabschiedet hat. Nach 9 Monaten wurde ein neuer Windelkacker geboren.

Am Freitag letzter Woche fand wieder ein Gerichtstermin in Hof statt. Ihr erinnert euch, es geht mal wieder um den Führerschein des Königreiches Deutschland und um die Feststellung der Tatsache, dass das Königreich Deutschland ein eigener Staat und Peter Staatsoberhaupt ist. Über den Umweg der Feststellung eventueller Prozesshinderungsgründe versucht Peter dies zu erreichen.

https://en.wikipedia.org/wiki/User:Coolcaesar

Die Abwicklung der Bundesrepublik Deutschland könnte locker durchgezogen werden und die Deutschen endlich wieder in einem Rechtsstaat leben. Aber nee, die verquasten Hirne der Politiker scheinen im Brei der ewigen Parteientamtams mit Wahlen und Stühlerücken, um die Posten und Pöstchen ihre eigentliche Aufgabe, dem Volk zu dienen mit der maximalen Selbstversorgung und der ideologischen Knechtschaft des Sozialismus verwechselt zu haben.

Weitere Beiträge ...