Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Summe aller Widersprüche ergibt ein unglaubwürdiges Bild.

In meiner langjährigen Arbeit konnten viele ideologische Sackgassen gestoppt werden und so die Versuche der restlichen orientierungslosen Egomanen, Psychopathen und Hochstabler mit seinen unterbeschäftigten Mitarbeitern von „Horch und Guck“  ausgebremst werden, die gesellschaftliche Weichenstellung auf das NWO-Gleis zu drücken.

Die sinnfrei drehende Demoszene in Berlin und die links-, rechtsextremistischen Bewegungen stellten kein großes Problem dar. Die einfache Frage, wie lange bist Du dabei? 15 Jahre und was hast Du erreicht? Nix?? -  Aha, das Demoende ist der Demoanfang - Danke für das Gespräch.

 „Wir stürmen das Leipziger Rathaus, ohne Waffen, schmeissen alle raus und setzen ein Signal!“- „Aha, und daß dort Personal ist, das Waffen trägt, wurde übersehen oder wie?“ Egal, der Grillabend war knorke.

Die reaktivierten Gemeinden waren da schon aufwendiger, man kam ins Grübeln. Könnte es funktionieren? Mein Bestreben, das, was in meinen Kräften steht, dazu beizutragen, um dieses verbrecherische Konstrukt des BRD-Regimes zu beenden, war und ist die Motivation für mein Engagement. 

Ein freiheitliches Denken verinnerlicht, um im selbstverantwortlichen Leben in einem souveränen Staat, der tatsächlich den Bürgern dient, zu leben. Das wäre schon mal ein Anfang, für den es sich lohnt, den Weg für die Kinder zu ebnen. Denn unsere Kinder werden es sein, die dieses menschenwürdige Umfeld leben werden können. 

Die Verfassungsgebende Versammlung wurde an einem Nachmittag abgehakt. Ein offensichtliches  Pamphlet, das in seiner einfachen Struktur den Weg in die nächste Simulation zeigte.

Das deutsche Reich hingegen war schon durch den bestehenden Bezug der eigenen Geschichte kaum zu bewältigen, plausibel, durchdacht mit einer Reichsverfassung die Felsenfest schien. Bis auf die Tatsache, das die wichtigsten Verträge zum DR nicht prüfbar vorlagen und damit, als nicht gezeichnet gelten, was den staatsrechtlichen Charakter obsolet erscheinen läßt.

Aus heutiger Sicht stellt sich mir die Frage: Wer hält die Verträge und warum werden die Verträge 1871 mit den Gliedstaaten Deutschlands nicht veröffentlicht? Weil die Unterschriften fehlen oder weil die Verträge ratifiziert wurden?

In Kenntnis dieser Form der Massenlenkung konnten viele der bereitgestellten Informationen im Ansatz als Ablenkung, Täuschung und Lüge identifiziert werden. Ich konzentrierte mich auf das Wesentliche, was bringt uns/Bürger/Menschen auf eine Plattform, von der wir aus gegen diese kriminalisierte BRD-Verwaltung handlungsfähig werden können?

Die Trump Administration war der Lichtblick in diesem Irrsinn, das den gesamten Bereich des gesellschaftlichen Lebens, infiltrierten mafiösen Netzwerkes aufdeckt. Die Motivation, nicht aufzugeben und egal der Widerstände sich durchzuboxen, wuchs je mehr ich meinte, den „Plan“ verstanden zu haben, und es war eine Freude zu sehen, wie Trump Amerika umkrempelt und auf dem internationalen Parket ordentliche Maulschellen verteilt hat. Irgendwann verstand ich, daß ich nichts verstanden hatte und nur das zu sehen bekam, was ich sehen sollte. Und was ich sah, war der kontinuierliche Abbau des Deep State, der, und das war mir bis dahin nicht bewußt, nicht ein amerikanisches Ereignis war, sondern ein globales Problem.

Und Deutschland ist der Dreh- und Angelpunkt für die Psychopathen und Narzissten des Deep State. 

Ein tolles Gefühl, ich schlage mich mit dem Jugendamt rum,bastel Papierflieger aus den OWI-Bettelbriefen und versuche, die Weltpolitik zu verstehen, um dann festzustellen, daß Alice nie aus dem Kaninchenbau wieder raus gekommen ist, er war zu tief.

Wenn ich wirken will, dann dort, wo ich direkt mit den Menschen in Kontakt kommen und bleiben kann, vor meiner Haustür, in meiner Gemeinde, in meinem Bundesstaat. Ich muss mich in den eigenen Ansprüchen zurücknehmen und systemisch denken, gemeinschaftlich handeln. Da im rotgetränkten Mecklenburg-Vorpommern keine Zeitung zu finden war, die unzensiert und direkt auf die Missstände hinweisend arbeitete, paßte das Medienprojekt hervorragend in die Heimat meiner Ahnen. 

VOLLDRAHT setzt Impulse, die zwicken. Aber was willst Du machen? Egal, wo man hinschaut, die Korruption und Vetternwirtschaft in der SPD-Abhängigkeit quillt aus allen Poren des Landes.

In der rückblickenden Analyse der Arbeit für die Implementierung der parlamentarischen Monarchie stelle ich fest, ich habe nicht die p.M. als legitimes Instrument für den Systemwechsel in den souveränen Staat gefunden, vielmehr hat sich der Dunstkreis derer, die die p.M. vertreten, sich meiner als ihr Instrument zur Bekanntmachung bemächtigt. 

"Die Veränderung in einem Land werden nicht durch die Massen eingeleitet, es sind wenige, die den Kampf aufgenommen haben und die Impulse setzen, die dann von den Massen genutzt werden können."

Unter diesem Gesichtspunkt ist die Agitation in den systemkritischen Bewegungen zu verstehen, die allesamt infiltriert und zersetzt wurden. Das Dogma des allgegenwärtigen „Reichsbürgers“ hat zur Konfrontation innerhalb der Gesellschaft geführt, anstatt daß hier eine ergebnisorientierte Diskussion geführt werden konnte. Damit war das DR-Projekt und seine Ableger als Katalysator für den Aufwachprozess neutralisiert. Die gesamte Szene stagnierte ohne ein Ziel.

Die unzähligen gesteuerten Bewegungen mit den schon vergessenen „Friday for Future“ oder „Wir 2020“ und anderen grüne/linke Tanzgruppen, bis hin zu den Querdenkern, die allesamt den Eventbedarf der schon von der eigenen Geschichte abgeschnittenen und auf Konsum getrimmten gesellschaftlichen Kollateralschaden befriedigen, ist nichts zu erwarten. Inhaltlose Zeitfresser, die den Übergang in die nächste Simulation einleiten. 

Um eine Neuorientierung der kritischen Szene zu verhindern, wurden dann die DR-Elemente neu besetzt und mit der Dauerberieselung durch Hans-Joachim Müller in der Tageskorrektur wurde die Dauerschleife „Wir warten auf den Kaiser“ erfolgreich umgesetzt. Bis auch die sich leergelaufen haben. Und als neues Element wurde das Narrativ der parlamentarischen Monarchie gesetzt, das einen scheinbar plausiblen Weg aus dem Irrsinn des Deep State bieten würde. Es wurden alle Punkte bedient, die gesucht wurden. Ein familienorientiertes System ohne den Ausbeutungscharakter in einem stabilen Rechtssystem und goldgedeckter Währung, das in Kooperation mit dem „Plan“ steht und in der Glaubhaftmachung, daß die Trump-Administration die p.M. unterstützt und schützt. 

Das ist das, was wir gesucht haben, vielleicht in ähnlichen Variationen, aber es bietet die Option auf einer handlungsfähigen Plattform die prosperierende Zukunft unseres Landes mitzugestalten. 

Ich wies darauf hin, daß VOLLDRAHT als Impulslieferer und offizielles Veröffentlichungsorgan fungiert bis der Grhzg. F.M. auf dem Thron sitzt. Danach ist abzusehen, daß nur noch das Schmatzen der Speichellecker im Umfeld des Grhzg. zu hören ist, das ist nicht meine Welt. Die gelieferte Legende des versteckten Kindes mit legitimen Führungsanspruch auf die Monarchie, klingt heute noch ziemlich abenteuerlich.  Wichtiger erschienen die Proklamationen und die scheinbare Reaktion bzw. Nicht-Reaktion des SPD-Regimes MV. 

Das politische Wirken des Ghzg. F.M. beschränkt sich auf das Kommentieren tagespolitischer Ereignisse, die dann in den persönlichen Bezug gesetzt werden, um ein Bild des realen Mitwirkens darstellen zu können. Der Bezug auf den direkten Kontakt zum US-Präsidenten wurde geschickt mit den Ereignissen in Deutschland vermengt und schien glaubwürdig zu sein. Glaubwürdig, weil ich es so sehen wollte, das war mein Fehler, es hätte mir früher auffallen müssen, daß die Widersprüche nicht plausibel beantwortet wurden. 

Der Anschein des tatsächlichen Mitwirkens des US-Militärs wurde über eine ständige Gefährdungslage für unsere Kinder erzeugt, die einen „Schutz“ notwendig machte. Des weiteren wurde darauf hingewiesen, daß wir, meine Familie direkt durch das US-Militär geschützt wären, so daß eine Gefährdung meiner Familie und Beeinträchtigung meiner journalistischen Tätigkeit  ausgeschlossen sein würden. Über die Information von intimen Filmaufnahmen, Besuchsprotokollen  und detailliertem Wissen von Telefongesprächen wurde uns deutlich gemacht, daß wir unter Kontrolle stehen und der „Schutz“ besteht.

Aus diesem Informationsfeld heraus schien alles plausibel, nur mit fortschreitender öffentlicher Resonanz, die allein durch VOLLDRAHT aufgebaut wurde, wurde die Teamarbeit einseitig und ohne Vorankündigung beendet und das Umfeld um den Grhzg. F.M. wurde durch Nicht-Mecklenburger mit einem fragwürdigen Hintergrund, der nach Recherche im öffentlichen Bereich dem MK Ultra- und Transgenderbereich und anderen subversiven Vereinsmitgliedern zugeordnet werden kann, besetzt. Eine Truppe, die nicht meine Zustimmung gefunden hatte. 

Zu diesem Zeitpunkt war eine positive Resonanz erreicht, die einen kontinuierlichen Zeitungsdruck ermöglichte und über die perfekt organisierten (Nicht Team Grhzg.) Vorträge und YouTube Präsenz konnte der große Schritt in die öffentliche Wahrnehmung gestartet werden. Das wurde völlig demontiert und ein „Licht & Liebe“ Theater initiiert, das einen Würgereiz verursachte. Selbst die Stimmzettelzahlen sind anscheinend durch eine Dominion-Software ausgezählt worden und dümpeln vor sich hin. Nach meiner Schätzung sind die Stimmen wesentlich höher.

Sinnfreie und irritierende Kurzmitteilungen in den sozialen Netzwerken rundeten das Bild eines planlosen Agierens ab. Das war nicht planlos, sondern gezielt eingesetzt, um nicht in den aktiven politischen Bereich starten zu müssen. Damit war der Status der Dauerschleife für systemkritische Bürger analog zur Tageskorrektur geschaffen, nur diesmal mit dem Motto „Warten auf Trump“.

VOLLDRAHT war ab diesem Punkt überflüssig und gezielt wirtschaftlich ruiniert. (O-Ton: „Strategische Entscheidung“). Die zugesagte Kompensation fand nie statt, stattdessen wurde nachgetreten und der gesamte Unterstützeraufbau gespalten und deren Schlagkraft verhindert.

In die Diskussion zum Start der p.M. in Preussen wies ich darauf hin, daß erst Mecklenburg-Vorpommern sauber aufgestellt sein sollte, damit aus den Fehlern, die dort schneller zu korrigieren sind, gelernt wird und Preussen ist wesentlich umfangreicher als MV. Dem wurde nicht entsprochen.

Die Besitzerin eines Hauses stellte ein langjährig unbenutztes Haus für den Aufbau einer Koordinationszentrale und Wohnraum zur Verfügung. Besichtigung, Absprache und Einzug. Es schien doch noch zur qualifizierter Arbeit für die p.M. zu kommen. Von wegen, mit dem Einzug entpuppte sich die Besitzerin als psychopathischer Messi, der in seinem starren Regelwerk zur Bewältigung des eigenen Chaos, gar nicht in der Lage war, das Haus zur Verfügung zu stellen. Jegliche Absprachen wurden negiert, wir mit Kosten beaufschlagt, die nicht vereinbart waren und der Grhzg. F.M. verweigerte die Klärung vor Ort und erschien nicht wie zugesagt. Um den täglichen Psychoterror der Irren zu entgehen, wurde innerhalb von 3 Wochen der Auszug organisiert. 

Lapidar wurde mitgeteilt, man werde wohl doch erst Mecklenburg organisieren. Ich dachte, ich bin im falschen Film, das brachte das Faß zum Überlaufen. In dem völligen Aussetzen sozialer Kompetenz wurde meine Familie zum Spielball unfähiger egoistischer Schauspieler. 

Um meine Familie und mich vor weiteren Schaden zu schützen, brechen wir das Engagement für die parlamentarische Monarchie ab. 


Die Glaubwürdigkeit des Projektes „parlamentarische Monarchie“ wurde durch die vermeintliche Kooperation mit der Trump Administration vermittelt. Das ließ vieles an Widersprüchen tolerieren.

Was nicht vermittelbar ist, die gezielte wirtschaftliche Schädigung von VOLLDRAHT und eine einjährige Odyssee verschiedener Aufenthalte, die eine immense Belastung für meine Familie darstellten.

Das Nichteinhalten jeglicher Zusagen - die Spaltung der Unterstützungsszene und die Diffamierung derjenigen, die sich mit hoher Eigenleistung für die Öffentlichkeitsarbeit eingesetzt haben.

Wenn der Grhzg. F.M. sinngemäß verkündet, er sei sowieso als gesalbter Regent gesetzt und die Stimmzettelaktion wäre nur für die Bürger. De facto sind die Stimmzettel demnach völlig unwichtig, aber weil die Unterstützer ja auch ein wenig Spaß haben sollen, lassen wir sie sinnfrei rumlaufen?

Das sich aus der Verantwortung nehmen. 

  • was in Volldraht zur p.M. geschrieben wurde.
  • das, was die Unterstützer mit den Flyern erstellt haben. 
  • für die Informationen die im sinnfreien Kontext in den sozialen Netzwerken gepostet wurde.

Nur erscheint es mir völlig anmaßend zu sein, wenn über die mutmaßliche Kinderrettung aus den Seecontainern der „Evergreen“ im Suezkanal berichtet wird und in der Kommentarleiste des Info-Kanals des Grhzg. auf Telegram erscheint „Wir haben die Kinder gerettet“. Wie um Himmelswillen soll hier plausibel ein Bezug hergestellt werden können? Es ist ein mediales Desaster. Selbstverständlich ist der Grhzg. F.M. hierfür auch nicht nicht verantwortlich, weil es nicht sein Kanal ist.

Die Verantwortung für die Aktionen zur Öffentlichkeitsarbeit wird vollständig abgelehnt, aber dominierend mitbestimmen wollen - Das funktioniert nicht. Das bedeutet, der Grhzg. F.M. gibt vor, was verbreitet wird, animiert zur Handlung für die p.M. und betont „Das macht ihr für euch selbst“. Ergo, alles freiwillig und der Grhzg. F.M. ist aus jeder Haftung raus. 

Wo ist eigentlich das Problem?

Wenn der Grhzg. F.M. der gesalbte Regent des Landes, vom wem auch immer gesetzt, ist, also jetzt schon sakrosankt ist, dann soll wer den Grhzg. F.M. für die Öffentlichkeitsarbeit, die ehrenamtlich geleistet wird, in Haftung nehmen?

Das Filmen innerhalb der Privatsphäre - Ich habe nicht die Einwilligung dazu gegeben, unser Familienleben oder mich beim Sex filmen zu lassen. Wozu eigentlich?  Diese Vorgehensweise ist als Erpressungsinstrument des Deep State bekannt?

Fazit

Unter diesen Vorraussetzungen fällt es mir schwer, zu glauben, daß wäre ein durch die Trump Administration unterstütztes Vorhaben, in der meine Familie erst wirtschaftlich ruiniert wird, ein Arbeitsplatz wegen der Arbeit für den Grhzg. gekündigt wird, nachdem der Grhzg. mit dem Arbeitgeber telefoniert hat und eine ständige Bedrohungslage für unsere Kinder erzeugt wird. Und wir sollen durch das US-Militär geschützt sein? 

Das kann nicht das „Neue Miteinander“ sein, wenn hier mit den alten Methoden von „Horch und Guck“ der SPD-Schwesig die Zeit verschafft wird, ihre verbrecherische Agenda durchziehen zu können. 

Die US-Botschaft ist zur Sachlage in Kenntnis gesetzt.

Der Grhzg. F.M. hat sich im letzten Herbst in der Öffentlichkeit von Volldraht distanziert, und wir von Volldraht haben ihm ein halbes Jahr Zeit gegeben um zu sehen und  zu prüfen, ob er es ernst meint. Wir sind zu der Schlussfolgerung gelangt, dass dem so ist. Und weil Gleiches Gleiches anzieht, ist demnach die logische Konsequenz, daß Volldraht sich dann eben auch vom Grhzg. F.M. öffentlich distanziert.

Wenn der Grhzg. F.M. wieder auf dem richtigen Weg ist, dann kann er gerne bei Volldraht wieder mitmachen.


Wie gehts weiter?

Wir sind VOLLDRAHT, wir sind ein kleines und hartnäckiges Team, für das Aufgeben keine Option darstellt. Wir sind ausschließlich den Menschen in Mecklenburg und Pommern verpflichtet. Punkt.

Kommentar von Aurilo

"Einen wunderschönen guten Morgen an alle Mecklenburger und unsere Sympathisanten, wir durchleben gerade eine schwere, aber auch eine anspruchsvolle Zeit. Um uns herum werden die Einschläge der Granaten der korrupten Elite immer dichter.

Nachdem ich mal die Meinungen im Chat überflogen habe fällt mir eines auf, wenig, sehr wenig Optimismus ! Wie konnte es dazu kommen ? Noch vor Wochen Euphorie und immer wieder der Wunsch irgend Jemand solle uns doch dieses ganze Theater beenden ! Dieser irgend Jemand, na,. drei Mal dürft Ihr raten wer das ist !? Es ist niemand anders als Ihr selber ! Um uns herum läuft ein Film, ein Film, welcher parallel mit den Handlungen von, bei uns nicht beliebten Akteuren, mit immer neuen "Einlagen" gespickt ist.

Wie sieht die Reaktion von Vielen aus ? der Film läuft nicht so wie wir es uns erwünschen, der Film ist schlecht. Was steckt dahinter ? Viele, welche sich als erwacht und progressiv betrachten sitzen, sinnbildlich gesprochen, mit der Fernbedienung vor Ihrem Monitor und sind der Meinung jetzt etwas verändert zu haben. Falsch gedacht, Eure Wünsche legt Ihr ganz einfach in fremde Hände und seid der Auffassung das jetzt alles in Eurem Sinne geschieht !? Es gibt sicherlich viele Menschen, welche Eure Wünsche erhört haben, an der Umsetzung arbeiten, aber alleine können sie es nicht schaffen, es sitzen einfach zu viele hoch oben auf dem Wagen und denken das die jenigen, welche den Wagen ziehen auch recht schnell am Ziel ankommen sollen, immer wieder dann auch die Rufe der "Mitfahrer",geht das denn nicht schneller ?

Nein, es wird langsamer gehen, weil einfach zu viele auf dem Wagen sitzen und noch immer nicht realisiert haben das wir schneller an das Ziel kommen wenn nur die Schwachen auf dem Wagen sitzen dürfen, alle Anderen haben den Wagen zu ziehen ! - auch wenn es bergauf oder durch schlechte Wegstrecken geht ! Keiner darf erwarten das wir auf einer wunderbar vorbereiteten aalglatten Straße zum Ziel "schweben" werden, das ist Illusion !

Wo liegen die Ansätze für die weitere Gestaltung dessen, was die Menschen selber wollen ? Am Anfang muß immer der Gedanke stehen, WAS WILL ICH ! wenn ich diesen Gedanken für mich formuliert habe kommt die nächste Frage, WIE KOMME ICH ZU DIESEM ZIEL ? Wenn ich diese Gedanken verinnerlicht habe, dann ist der entscheidende Schritt, was kann ich selber dafür tun, die Betonung liegt immer auf dem ICH!

Im Anschluß suche ich mir zweckmäßiger Weise GLEICHGESINNTE, welche auch bereit und Willens sind sich nicht auf den Wagen zu setzen, sondern sich vor den Wagen stellen und ZIEHEN ! Alle Kraft liegt in Euch, alle Kraft liegt in der GEMEINSCHAFT von GLEICHGESINNTEN, das ergibt eine Gemeinschaft, welche ein Ziel hat und dieses Ziel auch Kraft der Gemeinschaft erreichen wird ! So ist es Gott gegeben ! Das ist dann die wahre Auferstehung des Menschen!"

 

Die Druckausgaben von VOLLDRAHT wurden ständig verhindert, weil eine unzensierte Zeitung die Konsolidierung der kritischen Kräfte bewirkt. Wenn das verstanden wird, sind die nächsten Schritte klar.

Das hat die Aktion „Bürgermeister in der Pflicht“ bewirkt, denn in der Subsidiarität der Gemeinden liegt der Schlüssel zur Korrektur der verbrecherischen Verordnungspolitik und Aufdeckung des Betrugs durch das SPD-Regime.

Mit dem Bilden von kleinen unabhängigen handlungsfähigen Gruppen in den Gemeinden wird die gesamte Propaganda des SPD-Regimes neutralisiert und mit in den Gemeinden verteilten Zeitungen ein flächendeckendes Meinungsbild geschaffen, das die Motivation der Bürgermeister erhöht, die rechtswidrige Verordnungspolitik  auszusetzen und sich mit den Bürgern an einen Tisch zu setzen, um den Schaden an und in der Gemeinde zu begrenzen. 


 Unsere Bitte an Freunde, Mitstreiter und Unterstützer.

Stemmt die Hacken in den Teer, nie aufgeben, niemals weichen, das Beste kommt noch. 

 

adler game over aufkleber 600