01
Mo, Mär
7 New Articles

Die Katze ist aus dem Sack – Es ist ein kommunistischer Putsch, keine Pandemie

Politik MWP
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Das sich wiederholende Szenario kommunistischer Machtspielchen wird analog zu „Pinky & Brain“ abgespult, im ständigen Bestreben die Weltmacht an sich zu reissen.

Nur wie im Comic scheitern die auf links Gedrehten immer dann, wenn es soooo kurz vor dem Endsieg ist. Bis das unausweichliche Ende der kommunistischen Spiele eingeleitet werden kann, wird ein möglichst großer Kollateralschaden verursacht. Das kennen wir schon und es nervt.  

Früher hatten wir die National Sozialisten und aus Marketinggründen wurde das „National“ einfach weggelassen. Wer sich die Mühe macht und zurück zu den Wurzeln geht, der findet interessante Dokumente.

Als_die_SED_um_NAZIS_geworben_hat.jpg 

Dem verwöhnten und gelangweilten Publikum wird tatsächlich der „Great Reset“ wie ein Sack voller stinkender Fische umgebaumelt und die Kommis glauben wirklich, das wird jetzt ein Kassenschlager. Es ist ein brutal stinklangweiliger Systemputsch der Kommunisten. Natürlich steigen in der Not, verursacht durch die fiktive Pandemie, die Einnahmen der Banken und die Impfdosen verkaufenden Firmen greifen sich Milliarden aus dem Topf ab. Aber können sie es denn auch ausgeben? 

Es wird eng für die Kommunisten, die einschränkenden Maßnahmen einer fiktiven und rechtswidrigen Pandemie greifen einfach nicht. Die inszenierten Tanzevents in Kliniken lösen keinen Impfansturm aus, die Impfkampagne ist ein Flop. Die Impfpampe wird erst dann in die Venen gespritzt werden können, wenn die Wirtschaft am Boden liegt und die Bevölkerung vollständig ruiniert ist. „Willste Brot? - Wo ist dein Impfausweis?“ 

Stutzig macht mich der Aufklärungs- und Dokumentationsbogen Schutzimpfung COVID-19, der eine klare Diskriminierung der diversen Möchtegernmuschipinkler darstellt. Es gibt nur die Auswahl von (w) weiblich und (m) männlich, die anderen 60 Geschlechtsidentitäten werden einfach unterdrückt und diskriminiert. 

 covid_doku_ohne_Gender.jpg

 

Unsere hiesige Vertreterin der KPC, die Ministerpräsidentin Manuela Schwesig übt sich fleißig im totalitären Regierungsgebaren. Nicht, daß es ausreicht, in einer Selbstermächtigung mit der rechtswidrigen Verordnungspolitik die Wirtschaft zu ruinieren und die Pöstchen mit willfährigen Genossen zu besetzen. Nö, da wird auch, der sich vor Gericht wehrt, wenn es denn überhaupt zur Klage zugelassen wird, noch verbal durch die MP Schwesig als unbequem eingestuft. Ein Bürger der aufmuckt, na das wäre ja mal etwas. SPD-Schwesig steht mit dem Rücken zur Wand und die Absetzbewegungen der Politiker nehmen zu, keiner will in ihrer Nähe sein, wenn SPD-Schwesig über die Planke geht.  

Solch eine subtile Vorgehensweise führt in der Regel zu einem Meinungswechsel, der dann gebrochen werden sollte (was aktuell noch versucht wird), da er sonst den im Feindbild Identifizierten, in diesem Fall die Regierung und der gesamte Parteienapparat, zur Hölle fahren läßt. 

Bemerkenswert ist der Teil im Nordkurier

“ Doch leider hat Schwesig auch schon vor der Corona-Krise durch zweifelhafte Einflussnahmen auf die Besetzung von Top-Positionen an den Landesgerichten gezeigt, dass die Unabhängigkeit der Justiz und mithin der Rechtsstaat insgesamt bei ihr nicht gerade die allerhöchste Priorität genießen. Das ist schade – zumal angesichts der Tatsache, dass es im Land wegen der Schwäche aller anderen Parteien derzeit sowieso keine politische Kraft gibt, die Schwesig ernsthaft Paroli bieten kann.“  

Der Artikel in der SPD-Hauspresse bestätigt, daß aber auch jeder Bescheid weiß, daß der SPD-Machtapparat per Postengeschacher am Leben gehalten wird und jeden angedachten „demokratischen“ Rechtsrahmen aushebelt.

Gleichzeitig wird eine Überbewertung der Stärke der SPD verkündet, die real nie vorhanden war. Die Sozialisten waren nie stark, sie haben die Charakterschwäche der politischen Gegner genutzt und ein willfähriges System aufgebaut, das die Wahrnehmung von Bürgerinteressen vortäuscht.  

Allesamt, die politischen Mandatsträger im Landesparlament Mecklenburg-Vorpommern, sind nach meiner Meinung in den Kategorien „gesellschaftlicher Verlierer“, „arrogantes AL“ und „opportunistischer Nutznießer“ wiederzufinden. Jeder, aber auch jeder von ihnen weiß um die Mißstände (wurde durch VOLLDRAHT in ausreichender Form kommuniziert) und handelt nicht gemäß seinem politischen Mandat, das ihm von den Bürgern erteilt worden ist.

Mit selbstgerechten Plattitüden werden Vorbehalte und berechtigte Forderungen zu einem rechtsstaatlichen Verhalten zurückgewiesen, die alle eins bewirken sollen, daß der eigene Futterplatz amTrog erhalten bleibt, auch wenn es zu Lasten der Allgemeinheit geht. Der aktuelle Knaller wurde durch den Büroleiter des Landrates Constien, Kay-Uwe Neumann abgelassen, „Herr Neumann wies mich darauf hin, daß die Verordnungen von der Landesregierung kommen und diese auch so umgesetzt werden. Auch wenn die Unterschriften fehlten, auch wenn ein Gesetz die Verordnungspolitik aufhebt, ist der Landrat gezwungen, die Verordnungspolitik weiterzuführen. Die Aufhebungskompetenz liegt beim Gericht und dort könnte ich ja klagen.“ VD 

Was sagt solch eine Einstellung aus? „Wir wissen, daß wir rechtswidrig handeln, und wenn es der Bürger schafft, sich rechtliches Gehör per Gericht zu verschaffen, dann ändern wir unser rechtswidriges Treiben. Wenn nicht, setzen wir es fort.“ Auf die Idee, daß es die Pflicht jedes Politikers ist, rechtswidrige Vorgaben zu stoppen, kommt der Büroleiter des Landrates überhaupt nicht. 

Damit löst er den arroganten CDU-Politiker ab, der das „freiwillige“ Abspritzen der Schüler in MV vorantreibt und die Tante von der Staatskanzlei, die süffisant darauf hinwies, daß keiner der Politiker in MV in die Haftung genommen werden kann, weil DIE BÜRGER MACHEN DAS JA ALLE FREIWILLIG. Auf den Anwalts-Azubi der AfD will ich nicht weiter eingehen, der ist nur peinlich. Es ist nicht die Stärke der SPD-Regierung, die uns zu schaffen macht, es ist das eigennützige und korrupte Verhalten der die „Opposition“ bildenden Mandatsträger, die erst diese Mißstände zugelassen haben.


Hunde wollt ihr ewig unter Corona leben? 

Entweder ist die MP Schwesig völlig durchgeknallt oder sie hält die Mecklenburger und Pommeraner für Vollidioten. Da werden tatsächlich Wahlkampfbotschaften für das 3. Quartal 2021 über das neue politische Forum „Facebook“ durchgegeben. Die MP Schwesig will auf den Trümmern ihrer Politik, den Systemwechsel mit dem „Great Reset“ in die kommunistische Zukunft einleiten. Die fiktive Pandemie ist das politische Instrument der ideologischen Terroristen, die erst die Wirtschaft ruinieren, um dann, wenn die Bürger durchgeimpft glückselig lächelnd von der Last ihres Eigentums und Vermögens befreit wurden, das Hamsterrad der Ausbeutung neu in Gang setzen.  

fc_schwesig_wahlkampf.jpg

 

Wirtschaft am Boden, Lebensmittelknappheit und ihr habt Hunger, dann wird Schwesig einen Schokoriegel hinhalten, und die im Schmerz der Globalisten Stehenden werden zugreifen.  

Aussage eines Bestattungsunternehmers in MV: "...das (Corona) ist der größte Blödsinn, den die sich ausdenken konnten. Ich weiß nur noch nicht, was die damit vertuschen wollen...." 

Wer dieses Szenario nicht möchte, der verabschiedet sich von dem Gedanken, daß ein Mandatsträger irgendeiner Partei auch nur ansatzweise eine Hilfe darstellen würde. Diese Lutscher sind völlig überflüssig und stehen nur im Weg, wenn es um die Zukunft unseres Landes geht. Vielmehr sollte das direkte Gespräch gefunden werden. Interessierte Gruppen bilden in den Gemeinden rechtlich kundige Gemeinschaften, die in freundlicher und bestimmter Weise die Bürgermeister, Landräte und Abgeordnete auffordern, zu folgenden Sachverhalten Stellung zu nehmen.  

a) Kann er die rechtsfähige Ur-Schrift der Verordnungen vorlegen, die seine Umsetzung der Verordnungspolitik legitimieren? 

b) Eine schriftliche Stellungnahme zur Rechtsfähigkeit der Verordnungen, wenn diese per 2. BMJBBG, Artikel 3 „Aufhebung des Gesetzes über Ermächtigungen zum Erlass von Rechtsverordnungen“ nicht erlassen werden dürfen.

c) Daß es Betrug ist, wenn die Grundlage der Pandemie auf Infektionszahlen beruht, die mit einem PCR-Testverfahren ermittelt werden, das keine Infektion diagnostizieren kann und die Gleichsetzung von einem „positiven“ Ergebnis mit einer Infektion jeder wissenschaftlichen Evidenz entbehrt und die Haftungsfrage zu klären ist. 

Kann er das nicht, hat er in der Gemeinde alle Verordnungen außer Kraft zu setzen. Macht er das nicht, ist sofort ein Bürgerbegehren einzuleiten und der Bürgermeister des Amts zu entheben. Strafrechtliche Schritte sind einzuleiten.  

Der Vorteil dieser Vorgehensweise, die zum jetzigen Zeitpunkt wirkungslosen angemeldeten Demonstrationen und Versammlungen fallen weg. Schreibt Berichte über diese Treffen und stellt diese zur Veröffentlichung in VOLLDRAHT ein. Noch wichtiger ist, daß diese Berichte umgehend in den betreffenden Gemeinden verteilt werden, damit diese informiert werden können und sich dem Widerstand anschließen.  

Ohne jetzt auf die gesamtpolitische Lage in seiner Komplexität einzugehen, empfehle ich, vor der eigenen Haustür klar Schiff zu machen. Schmeisst die Kommunisten raus, deklassiert diese öffentlich, zeigt ihr schändliches Verhalten und entscheidet euch, wollt ihr angeschlagen oder vollständig ruiniert den Systemwechsel, denn das Geschäftsmodell der BRD ist schon beendet worden, es geht nur noch darum, in welchem System wir neu starten.  

Für Mecklenburg-Vorpommern stehen zwei Optionen zur Wahl.

Der Neustart in der parlamentarischen Monarchie ohne den korrupten Parteiensumpf 

oder die Erlösung von Eigentum und Vermögen, rechtlos im totalitären Himmel der kommunistischen Glückseligkeit.  

Um den jetzt wieder beginnenden sinnfreien Info-Diskussions-Kreislauf der U-Boote von vornherein abzuwürgen, die beliebtesten Sackgassenmodelle der Verfassunggebenden Versammlung, Wir 2020 (ein Mittelstands-Veraschungsmodell), Querdenker, Kaisertreue mit ihren unzähligen Reichsregierungen und die völlige Verblödung der Verzweifelten, im theoretischen Modell der „Systemfreien Menschen“ den Sinn des Lebens gefunden zu haben, schmeisst diese sofort aus den Gruppen, das sind Zeitfresser, die zwingen euch ständig von vorne anzufangen und halten euch im kollektiven Pseudoaktivismus ohne zielführende Handlung. 

Wer hat uns verraten, es waren sind die … 


Wir von VOLLDRAHT sind Trump Supporter.

Wir diskutieren nicht mehr, wir zeigen wie es geht. 

Logo Volldraht 150

Für alle Artikel in Volldraht gilt, daß sie meine Meinung darstellen und keine Rechtsberatung.