Der friedliche Neustart Mecklenburgs - Egomanen des Deutschen Reichs driften in die Bedeutungslosigkeit

Aktivierung Mecklenburg
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Mit der Erkenntnis, daß das Deutsche Reich als NGO einzustufen ist und sich damit die staatsrechtlichen Voraussetzungen verschoben haben, ist den Egomanen der Deutungshoheit ihr patriotisches Betätigungsfeld auf das Wesentliche geschrumpft. Der Weg zur Handlungsfähigkeit der Deutschen (Rechtskreis Staatsrecht 1913) ist über den Feststellungsantrag zum Staatsangehörigkeitsausweis (Gelber Schein) und der sachgerechten Abgabe des Personalausweises einzuleiten.

Aus dieser Position heraus kann der hinterhältige Angriff der BRD-Verwaltung abgewehrt werden, die BRD-Personalausweisträger in den Rechtskreis der faschistischen Europäischen Union ohne Zustimmung und Aufklärung über die tatsächlichen Konsequenzen zu verfrachten.

Anstatt sich mit den neuen Erkenntnissen zum DR verstärkt in die Kommunalpolitik zu begeben und die BRD-Verwaltung mit klaren Forderungen der jetzt möglichen parlamentarischen Monarchie zu konfrontieren, vorzubereiten und die Gemeindemitglieder zu informieren, versuchen die „Führungsköpfe“ der Selbstdarsteller verzweifelt ihren Status beizubehalten und klammern sich an eine nicht realisierbare Reinkarnation des Preußentums. Es sind ihre Vorstellungen, die auf dem politischen Parkett nichts zu suchen haben und dementsprechend auch nicht beachtet werden bzw. umsetzbar sind.

Kurzer Faktencheck:

  • Wie viele Gemeinden wurden im Wege der Reaktivierung geschäftsfähig gestellt?
  • Wie viele Familien (nicht sozial unabhängige Einzelkämpfer) konnten sich aus dem Rechtskreis der BRD-Verwaltung lösen?
  • Welche von den unzähligen Reichsregierungen ist international anerkannt und handlungsfähig?

Nach meinen Wissensstand keine einzige!

Frage: Wem dient es, wenn Protagonisten des DR weiter das DR vorantreiben, wenn es bereits als Sackgasse identifiziert wurde?


Diese Situation führt zu erbärmlichen Versuchen, sich weiterhin als Propheten darstellen zu können und teilweise zu einer Radikalisierung der Verzweifelten, die in ihrer Sturheit nicht dazu lernen wollen.

In Rostock wurde zu einem Treffen eingeladen und mit der Teilnahme des Grhzg. Friedrich Maik und meiner Person, Jörn Baumann geworben, um dann auf der Veranstaltung zu erklären, wir hätten kurzfristig abgesagt und nehmen nicht teil.

 


Verleumdung und üble Nachrede wird dann von den IQ-90ern in den sozialen Netzwerken verbreitet. Ihre völlige Bedeutungslosigkeit und Unfähigkeit sich in den politischen Prozessen zurechtzufinden, wandert dann in den strafrechtlichen Bereich. Der tatsächliche Name und Wohnort sowie Firma des Hugo Trobisch sind der Redaktion bekannt.

 

Wir warnen davor, unsere Familien in diesen Schmutz mit einzubeziehen.


Die politische Umstrukturierung in Mecklenburg ist ein sensibler Prozeß, in dem die Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern und deren Verwaltungseinheiten sich auf den Neustart in der parlamentarischen Monarchie vorbereiten können.

Radikalisierende Kräfte, die versuchen diesen Ablauf im Großherzogthum Mecklenburg-Strelitz und Mecklenburg-Schwerin für ihre Zwecke mißbrauchen zu wollen, dürfen eine konsequente Reaktion der alliierten Streitkräfte erwarten. Ebenso wird eine Radikalisierung durch den Bundesnachrichtendienst nicht toleriert. Wobei deren Intention eher im Sinne der BRD-Verwaltung zu vermuten ist.

Ostsee - Hoheitsgewässer Mecklenburg Strelitz und Mecklenburg Schwerin.


Für die Mecklenburger Bürger gilt es, sich über die Optionen der parlamentarischen Monarchie zu informieren und diese im persönlichen Umfeld zu diskutieren. Für die Sachbearbeiter in der Verwaltung wird klar und deutlich auf die Remonstrationpflicht hingewiesen.

Der friedliche Neustart unseres Landes verlangt die konstruktive Zusammenarbeit aller Bürger.


Wir sind Mecklenburger

 

VOLLDRAHT – mehr als nur Informationen