Seit Freitag hat Sachsen-Anhalt eine "antifaschistische" Landesverfassung. Im Zuge der Parlamentsreform hatte die CDU im Vorfeld mit der Linkspartei einen Deal geschlossen: Die SED-Erben stimmen der Aufnahme der Schuldenbremse zu, die CDU der des "Antifaschismus".

Bestenauslese oder Versorgungsposten? Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) erntet mit einer Personalentscheidung Kritik: Ihre langjährige Vertraute aus der SPD-Parteizentrale in Berlin, Jutta Bieringer, hat überraschend eine Leitungsfunktion in der Vertretung Mecklenburg-Vorpommern beim Bund in Berlin übernommen.

Die Globalisierung entpuppt sich zur Abhängigkeitsfalle. Sobald die Lieferketten unterbrochen werden, stehen die Bänder still. Jetzt rächt sich die Zerschlagung des Mittelstands, der mit seiner Vielfalt die Kompensation von Lieferausfällen bewirken hätte können.

Weitere Beiträge ...