Top Stories2

Grid List

Die US-Regierung boykottiert Huawei. Internationale und US-Unternehmen trauen sich deswegen nicht mehr, mit den Chinesen zusammenzuarbeiten. Für Huawei eine Katastrophe.

Der malaysische Premierminister Mahathir hat auf einer Konferenz in Tokio eine an Gold gebundene Währung für den Handel zwischen den Staaten in Fernost vorgeschlagen.

China hat mit einem Punktesystem des systemkonformen Verhaltens ein Kontrollinstrument geschaffen, daß die totale Kontrolle und Unterdrückung in einer pervertierten Form vom Staatsterrorismus garantiert. Die Ausführung der schrittweisen Isolierung wird den Bürgern digitalisiert aufgezwungen und nicht durch Strafaktionen der Exekutive.

Die Wiederaufnahme Russlands in den Europarat wird von der Ukraine vehement kritisiert. Der ukrainische Delegierte Borislaw Berjosa beleidigte aus diesem Anlass sämtliche Russen. Das Parlamentsmitglied ist für seine antirussischen Rüpeleien berüchtigt.

Nach fünfjähriger Unterbrechung hat Russland in der Nacht zu Dienstag sein Stimmrecht in der Parlamentarischen Versammlung des Europarats (PACE) zurückerhalten. Das Gremium verabschiedete bei einer Sitzung eine entsprechende Resolution, die mit einer klaren Mehrheit von 118 gegen 62 Stimmen angenommen wurde. Mit über 200 Änderungsanträgen hatten ukrainische Abgeordnete vergeblich versucht, die Annahme der Resolution durch den Europarat zu verhindern. Einer von ihnen, das ukrainische Parlamentsmitglied Borislaw Berjosa, brachte seine antirussische Haltung beim Betreten des Europapalastes, in dem der Europarat seinen Sitz hat, zum Ausdruck – und zwar mit drastischen Worten. Auf Englisch sagte Bereza zu Reportern:

"Alle Russen sind Bastarde. Alle aus der russischen Regierung sind Bastarde. "

weiterlesen

Von Peer Ederer.

EU-Komissionsprädident Jean Claude Juncker und seine Kollegen wollen offenbar unbedingt verhindern, dass das erfolgreiche Gesellschaftsmodell der Schweiz zu viel Aufmerksamkeit erregt. Dann könnten ja auch andere Völker auf den Gedanken kommen, dass niedrige Steuern, eine hohe Erwerbstätigkeit, unbedingte Fokussierung auf exzellente Bildung und Ausbildung und ein minimaler Staat mit echtwahlberechtigten Bürgern auch eine Alternative zu dem Vormundschaftsmodell der Europäischen Union sein könnten. Deshalb muss ihr möglichst ein Denkzettel verpasst werden.

Kurze interne Ansage der UN: EU, BRD, DDR = NGO

Erstmals veröffentlicht am 13. Juni 2017

Hillarys E-Mails sind wahrlich die Geschenke, die sie weitergeben. Während Frankreich die Befürworter der Resolution des UN-Sicherheitsrates anführte, die eine Flugverbotszone in Libyen schaffen sollte, behauptete es, sein Hauptanliegen sei der Schutz der libyschen Zivilbevölkerung Besorgnis, Sorge). Wie viele "Verschwörungstheoretiker" behaupten, war einer der wahren Gründe, nach Libyen zu reisen, Gaddafis geplanter Golddinar.

Eine der  3.000 E-Mails von Hillary Clinton, die am Silvesterabend vom US-Außenministerium veröffentlicht wurden (in denen  echte  Nachrichten verschickt werden, um still zu sterben), hat Beweise dafür erbracht, dass der Plan der NATO, Gaddafi zu stürzen, zunächst von ihrem Wunsch beflügelt wurde, die von Gold unterstützte afrikanische Währung zu vernichten und zweitens die libyschen Ölreserven.

Die fragliche E-Mail wurde von ihrer inoffiziellen Beraterin Sydney Blumenthal an Außenministerin Hillary Clinton mit dem Titel  „Frankreichs Kunde und Gaddafis Gold“ gesendet.

Aus dem  Foreign Policy Journal :

In der E-Mail wird der französische Präsident Nicholas Sarkozy als Anführer des Angriffs auf Libyen aus fünf Gründen genannt: um libysches Öl zu beschaffen, den französischen Einfluss in der Region zu sichern, Sarkozys Ansehen im Inland zu verbessern, die französische Militärmacht zu behaupten und Gaddafis Einfluss auf das, was ist, zu verhindern gilt als "frankophones Afrika".

Am erstaunlichsten ist der lange Abschnitt, in dem  die enorme Bedrohung beschrieben wird, die Gaddafis Gold- und Silberreserven für den französischen Franc (CFA), der als afrikanische Hauptwährung im Umlauf ist, mit schätzungsweise 143 Tonnen Gold und einer ähnlichen Menge Silber darstellen.

Und  hier ist der Abschnitt der E-Mail, der belegt, dass die NATO hintergründige Motive für die Zerstörung von Liby a hatte (UPDATE: Der Link wurde inzwischen beendet,  aber hier ist der Web-Cache ) [GR ebenfalls entfernt]:

Dieses Gold wurde vor der aktuellen Rebellion angesammelt und sollte zum Aufbau einer panafrikanischen Währung verwendet werden, die auf dem libyschen Golddinar basiert. Dieser Plan sollte den frankophonen afrikanischen Ländern eine Alternative zum französischen Franken (CFA) bieten.

(Quellenkommentar: Fachleuten zufolge wird diese Menge an Gold und Silber auf mehr als 7 Milliarden US-Dollar geschätzt.  Französische Geheimdienstoffiziere entdeckten diesen Plan kurz nach Beginn des aktuellen Aufstands und dies war einer der Faktoren, die die Entscheidung von Präsident Nicolas Sarkozy beeinflussten Frankreich zum Angriff auf Libyen:  Nach Angaben dieser Personen werden die Pläne von Sarkozy von folgenden Themen bestimmt: 

Der Wunsch, einen größeren Anteil an der libyschen Ölproduktion zu gewinnen,

     b. Erhöhung des französischen Einflusses in Nordafrika, 

     c. Verbesserung seiner innenpolitischen Situation in Frankreich, 

     d. Dem französischen Militär die Möglichkeit zu geben, seine Position in der Welt zu behaupten, 

     e. Die Besorgnis seiner Berater über Gaddafis langfristige Pläne zur Ablösung Frankreichs als dominierende Macht im frankophonen Afrika ansprechen )

Zweites Update: siehe  https://wikileaks.org/clinton-emails/emailid/6528   (Screenshot unten)

 

Ergo, sobald die französischen Geheimdienste Gaddafis Dinarpläne entdeckten, beschlossen sie, die Kampagne gegen ihn anzuführen, da sie genügend gute Gründe gesammelt hatten, die Kampagne zu übernehmen.

Leider hatte Gaddafi zuvor Europa gewarnt  (in einem "prophetischen" Telefongespräch mit Blair), dass sein Sturz den Aufstieg des islamischen Extremismus im Westen auslösen würde . Eine Warnung, die unbeachtet bleiben würde; Was gibt es für ein paar Leben in Frankreich und Libyen, wenn das größere Ziel die Taschen der Politiker und der Elite doch so viel besser füllt?

Ausgewähltes Bild: Sheep Media

Der Chef der US-Notenbank Jerome Powell lässt die Zinsen aktuell unverändert. Auch wenn er in diesem Punkt nicht mit dem US-Präsidenten Donald Trump übereinstimmt, so lobt er dennoch dessen Wirtschaftspolitik in der Pressekonferenz zum Zinsentscheid.

Nach dem Abschuss einer US-Drohne durch die iranische Revolutionsgarde verbietet die US-Flugaufsichtsbehörde den Überflug des Persischen Golfs für US-amerikanische Luftfahrtgesellschaften. Darin eingeschlossen ist der Golf von Oman und die Straße von Hormuz.

Nach Angabe der US Federal Aviation Administration (FAA) befand sich ein Passagierflugzeug unweit der US-Drohne, als diese am Donnerstagmorgen von den Iranischen Revolutionsgarden abgeschossen wurde. Nach Ansicht Washingtons befand sich die Drohne im internationalen Luftraum. Laut der iranischen Regierung aber hatte die fast 200 Millionen Dollar teure Drohne iranischen Luftraum verletzt. US-Luftwaffengeneral Joseph Guastalla gab an, die Drohne sei zum Zeitpunkt des Abschusses 34 Kilometer von der Küste Irans entfernt gewesen. Der iranische Außenminister antwortete mit der Veröffentlichung von Koordinaten auf Twitter, nach welchen die Distanz zur iranischen Küste nur 15 Kilometer betrug. 

weiterlesen

Bild von WikimediaImages auf Pixabay

Wissenschaftlern ist es gelungen, einem 42.000 Jahre alten Pferdefohlen Blut zu entnehmen. Überreste des Tieres wurden letztes Jahr entdeckt. Nun soll es dazu verwendet werden, um diese bereits ausgestorbene Pferdeart durch Klonen wieder aufleben zu lassen.

Einem Team von Wissenschaftlern ist es gelungen, aus 42.000 Jahre alten Überresten des Exemplars einer alten Pferderasse Blut zu entnehmen. Dies könnte der Schlüssel zum Klonen und damit Wiederaufleben der mittlerweile ausgestorbenen Art sein.

 

Der Leiter des Mammutmuseums in Jakutsk, Dr. Semjon Grigorjew, erklärte:

"Proben von flüssigem Blut wurden aus den Herzgefäßen entnommen - es blieb dank günstiger Bedingungen und Permafrost 42.000 Jahre lang im (nun wieder) flüssigen Zustand erhalten. Wir können jetzt schon sagen, dass dies das am besten erhaltene eiszeitliche Tier ist, das je auf der Welt gefunden wurde."
 
 
Bild: Twitter

Die Ukraine erhält eine Chance, den Bruderkrieg zu beenden und die selbstzerstörerische Politik Poroschenkos zu neutralisieren. Selenskyis Popularität resultiert vorwiegend aus seiner Rolle als nicht korrumpierbarer  und radikal antioligarchischer ukrainischer Präsident Wasyl Holoborodko in der TV Serie "Diener des Volkes". Als Präsident ohne vorherige politische, diplomatische und Verwaltungserfahrung werden die geopolitischen Herausforderungen und inneren Aufgaben zum Drahtseilakt ambitionierter Ukrainer, die an einem Wechsel mitarbeiten.

Das russische Internet soll vor äußeren Gefahren der digitalen Welt geschützt werden. Die Duma verabschiedete heute mit großer Mehrheit das "Gesetz über das souveräne Internet". Künftig wird der inländische Datenverkehr über Server im eigenen Land gelenkt.

Bevor die Regelung rechtskräftig wird, müssen der russische Präsident Wladimir Putin und das Oberhaus noch zustimmen. Dann werden im russischen Internet, dem sogenannten "Runet", alle Daten mit inländischen Verschlüsselungsmethoden verschlüsselt. 307 Abgeordnete der Staatsduma stimmten heute dafür, 68 dagegen. Das Gesetz, das in den letzten Wochen für Aufregung sorgte, soll am 1. November 2019 in Kraft treten. Einzelne Gesetzesabschnitte werden erst ab dem Jahr 2021 wirksam. 

weiterlesen

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Der über den US-Präsidenten Trump initiierte Paradigmenwechsel in der NWO-Politik führt dazu, daß weltweit ein Kriegsschauspielplatz nach dem anderen beendet wurde und das Plündern mittels Ressourcenkrieg und der Destabilisierung von Regierungen keine Option der Geopolitik mehr zu sein scheint.

Am 18. Juni haben mit Hayat Tahrir al-Sham verbündete und von der Türkei unterstützte bewaffnete Gruppen etliche Stellungen der Syrisch Arabischen Armee (SAA) im Norden von Hama angegriffen.

Amerikanische Soldaten wurden dafür bestraft, dass sie die systematische Vergewaltigung und Versklavung von Jungen durch brutale muslimische Militärbeamte entlarvten. Die Obama-Administration meinte sogar, dass diese kulturelle Tradition eine afghanische Angelegenheit sei und entsprechend toleriert werden müsse.

IWF und Weltbank im Verbund mit dem angloamerikanischen tiefen Staat haben Afrika zu dem gemacht, was es heute ist - eine Absatzplantage und Ausbeuterkolonie.

IWF und Weltbank im Verbund mit dem angloamerikanischen tiefen Staat haben Afrika zu dem gemacht, was es heute ist - eine Absatzplantage und Ausbeuterkolonie.

Südafrika ist seit 20 Jahren kein sicheres Land mehr. Man ist eigentlich an den meisten Orten seines Lebens nicht mehr sicher. Nach inoffiziellen Zahlen wurden in diesen letzten 20 Jahren zwischen 3000-4000 Buren samt ihren Familien (auch einschließlich den weißen und schwarzen Angestellten) auf ihren Farmen brutal umgebracht.

weiterlesen

Bild: Pixabay