20622321 10212139419419659 4577391426177355686 nImmer öfter wird jetzt die Forderung erhoben, Impfgegnern das Kindergeld zu streichen, bzw. die Zahlung von der schlimmen MMR-Impfung abhängig zu machen, siehe Nordfriesland-Tageblatt vom 07.08.2017. Früher hatte bereits der ehemalige Bezirksbürgermeister von Berlin-Neukölln, Heinz Buschkowsky (SPD), diese Forderung erhoben. In Australien ist dieses Junktim seit Kurzem Realität. Jetzt kommt die Impfpflicht-Forderung mit Kindergeld-Zusammenhang von der Kassenärztlichen Vereinigung. Das Impfmobbing nimmt zu. Nach der Bundestagswahl wird man auf die aufgeklärten Impfgegner keine Rücksicht mehr nehmen.

0
0
0
s2sdefault

sick card 491715 1280von Junge Freiheit

Um die Kosten für die medizinische Versorgung von Asylsuchenden zu finanzieren, hat die Bundesregierung die Liquiditätsreserve des Gesundheitsfonds angzapft. Das Kabinett beschloß am Mittwoch ein Gesetz zur Finanzierung und besseren personellen Ausstattung von Psychiatrien.

Nebenbei sieht das Gesetz jedoch auch die Entnahme von 1,5 Milliarden Euro aus der Liquiditätsreserve vor. „Damit sollen Ausgaben der Gesetzlichen Krankenversicherung aufgrund der Gesundheitsversorgung von Asylberechtigten bestritten werden“, teilte die Bundesregierung mit. Die Reserven des Gesundheitsfonds belaufen sich derzeit auf etwa zehn Milliarden Euro. Finanziert wird der Fonds durch die Krankenkassenbeiträge der Mitglieder und dem Zuschuß des Bundes aus Steuergeldern.

weiterlesen

Bild: Pixabay

0
0
0
s2sdefault

Weitere Beiträge ...

Gesundheit