glacier 583419 1280

  1. Wissenschaftliche Scheinwerfer auf die große Zwecklüge (Resümees)
  2. Die schlagende Belege der wahren Experten
  3. Was es in der Tat nicht gibt, aber was es dagegen sehr wohl gibt
  4. Ergänzende Hinweise (auch zum Schutz)

 

Vorwort)

Das Maß der Thematisierung eines angeblichen "Klimawandels durch CO2" durch die Massenmedien und die Politik verhält sich direkt proportional zum Maß von deren Verschweigen des Geo-Engineerings!

Denn jene Thematisierung ist der ablenkende "Deckmantel" bzw. das "Cover-Up" für das Geo-Engineering. Es gibt eben bloß einen "Climate Change(r)" - das Geo-Engineering.

Zum jüngsten massenmedialen "Verkauf" des Geo-Engineerings - weil es nicht mehr zu verbergen ist - siehe hier weiter unten.

Welche Rolle spielt nun das Geo-Engineering in den Parteiprogrammen? Gar keine!

Welche "Partei" wird also in Wirklichkeit durch unsere "Parteien" vertreten - wenn die gezielte Zerstörung unserer Lebensgrundlagen und unserer Lebensqualität durch das Geo-Engineering "gar kein Thema" für sie darstellt?

Sicherlich nicht die übergeordnete von Erde, Natur und Mensch!

0
0
0
s2sdefault

global warming 2034896 1280Das "nicht-funktionieren" oppositioneller Arbeit in dem Koalitionsbrei der Altparteien, wird u.a. deutlich wenn der industriell eingeforderte "Klimawandel" mit seinem Hauptargument des CO²-Anstiegs in der Atmosphäre seit Jahren widerlegt wurde und nur durch die Fraktionszwänge, durch alle Instanzen durchgepeitscht wird und eine preistreibende Energiepolitik ermöglicht. Eine rationale Prüfung unabhängiger Arbeiten ist nicht gewollt. Es wäre auch der Bevölkerung schlecht zu erklären, das dieses Szenario Humbug ist und dessen Hauptzweck darin besteht, zukünftige Besteuerungen (Atemluft wird teuer werden), über unzählige Verordnungen und Gesetze dem Steuerzahler aufzubürden.

"Alle Parteien der Industriestaaten, ob rechts oder links, werden die CO2- Erderwärmungstheorie übernehmen. Dies ist eine einmalige Chance, die Luft zum Atmen zu besteuern. Weil sie damit angeblich die Welt vor dem Hitzetod bewahren, erhalten die Politiker dafür auch noch Beifall. Keine Partei wird dieser Versuchung widerstehen.“ Dies prophezeite mir schon 1998 Nigel Calder, der vielfach ausgezeichnete britische Wissenschaftsjournalist, jahrelanger Herausgeber vom „New Scientist“ und BBC-Autor." [1]

Vergleichen Sie die Aussagen des 2011 erschienen Artikels mit heutigen Ergebnissen.

[1] https://www.welt.de/debatte/kommentare/article13466483/Die-CO2-Theorie-ist-nur-geniale-Propaganda.html

Bild: Icc

0
0
0
s2sdefault

Weitere Beiträge ...

Geoengineering News