Bei der Eröffnung versprachen die Betreiber den Anbruch einer neuen Steinzeit. (Bild: Siemens Gamesa)

30 Megawattstunden Strom soll ein Speicher in 1.000 Tonnen Vulkangestein speichern können. Die einfache Technologie ist mit 45 Prozent Effizienz besser als die Speicherung mit Wasserstoff und Brennstoffzelle. Was würde das für die Energiewende bedeuten?

Von AlexanderAlUS - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=11294534

Eine Einzelschicht aus Bor-Atomen sorgt für Begeisterung bei Chemikern und Physikern. Das Material könnte Lithium-Ionen-Akkus verbessern, als Sensor dienen oder auch Wasserstoff speichern.

Wozu also noch fossile Brennstoffe verbrauchen? Wenn diese Technik bekannt ist, was bleibt vom Klimawandel übrig? Es scheint das die Geschäftsmodelle mit der BRD-Verwaltung zu Lasten der Bürger implementiert werden. Energiekosten gegen „Null“ ein Alptraum für die Finanzterroristen. Was verheimlicht die BRD-Verwaltung? Die Technologie wird völlig aus den Systemmedien ferngehalten, nichts wird berichtet.

Es gab frisches Gemüse im tiefsten Winter in der Südpolar-Region. Nun hat Paul Zabel, Wissenschaftler am DLR, seinen Aufenthalt in der Antarktis beendet. Als Nächstes werden die DLR-Forscher die Ergebnisse des Projekts Eden ISS auswerten. Das Gewächshaus wollen sie künftig ferngesteuert von Deutschland aus betreiben.

weiterlesen

Bild: DLR

Die Crux bei Elektroautos ist das mangelhaft ausgebaute Ladenetz: Volkswagen baut deshalb eine mobile Schnellladesäule, die überall aufgestellt werden kann, wo Bedarf ist - etwa auf öffentlichen Parkplätzen in der Stadt oder als temporär eingerichteter Ladepunkt bei Großveranstaltungen.

"Cora begann als Traum. Ein Lufttaxi, so persönlich und so einfach, dass es die Reisen, die Sie jeden Tag unternehmen, die unser Leben bestimmen, in den Himmel bringen kann. Nach acht Jahren der Bewältigung einiger der größten Herausforderungen in der Luftfahrt ist dieser Traum einen Schritt näher gekommen.

Weitere Beiträge ...