Welche wunderbaren Möglichkeiten erneuerte Strukturen im Bereich des Geldsystems und der Gesundheitsabsicherung für die Menschen bieten und wie daraus eine menschliche Gesellschaft, mit reformierten Kinder- und Bildungseinrichtungen, und einem Leben in Fülle entstehen kann erläutert Peter, der Gründer des Königreiches Deutschland im nachfolgenden Artikel.

Jüdische Schismen sind in der Geschichte nichts wirklich Außergewöhnliches gewesen. Es gab immer schon Spaltungen und Abgrenzungen innerhalb des Judentums. Die ethno-religiösen "Samariter" der Levante biblischer Zeiten, die man den Israeliten (Hebräern), weil vom Stamm Ephraims und Manasses aus Samaria abstammend, zurechnet, fochten ihren Kampf mit der Gruppe "Kinder Israels" (B'nei Yisrael). Der Begriff B'nei Yisrael gewann die Oberhand, wurde universal für die Juden gebraucht. Aber sie nannten sich nicht Yehudim, (hebräisch für "Stamm Juda"). Ein weiterer früher Spaltungskonflikt wurde zwischen Pharisäern und Sadduken ausgetragen. In der Neuzeit stechen die Spaltungen des osteuropäischen Judentums von Chassidismus und Mitnagdismus hervor.

Maaßen, egal wie man selbst zu ihm steht, der Schlußsatz ist die richtige Botschaft. "Und deswegen muss man den Mut auch haben, die Sachen auszusprechen, die von anderen vielleicht nicht gemocht werden. Es liegt vielleicht auch an den Führungspersonen. Ich selbst habe mir gesagt: Wenn ich nicht meine Meinung frei äußere, wie kann ich es von meinen Mitarbeitern erwarten? Und ich habe auch die Erwartung an Führungspersonen in der Wirtschaft, in der Verwaltung, überhaupt im Staat, dass die soviel Rückgrat haben, ihre Position zu äußern.

Weitere Beiträge ...